Ein Hardtop mit Zelt zu spartanisch, eine Wohnkabine zu groß? Dann könnte das neue Maxihardtop von der Manufaktur Pickupback.com eine spannende Alternative sein

Wer Geld und Gewicht sparen will, muss dort ansetzen, wo unnötiges Material verbaut wird. Absetzkabinen auf Pickups beispielsweise, haben konstruktionsbedingt immer zwei Bodenplatten und im unteren Bereich zwei Außenwände sowie eine doppelte Front. Das ist – auch platzmäßig – im Grunde nicht optimal. Also wurde hier bei der jüngsten Konstruktion der Firma Pickupback.com einfach der Rotstift angesetzt – und aus der Kabine im Prinzip ein extragroßes Hardtop.

Mit einem massiven außenliegenden Alu-Rahmen zählt die Konstruktion zur robusten Sorte. Die Seitenwände bestehen aus 34 Millimeter starkem, besonders robustem X-Line-Sandwich von Paneeltec, ebenso das Dach. Die Unempfindlichkeit wird auch deutlich, wenn man die rückwärtige Klappe öffnet. Scharniere und Griff sind massiv, der Rückstoß der Gasdruckfeder enorm, ein Fahrradträger mit zwei Drahtseseln ließe sich noch problemlos an der Tür befestigen. Materialstärken und -dimensionen, die über jeden Zweifel erhaben sind – das ist das Markenzeichen von Pickupback.com.

EXPLORER - Ausgabe 2018-05
Die ausführliche Probefahrt und weitere interessante Themen für Allrad-Globetrotter lesen Sie im EXPLORER 2018-05.Jetzt bestellen
Warenkorb