Feuer und Flamme – der „Feuermog“

Von der Feuerwehr zum Feuermog – David Schröder setzt beim Umbau seines Unimogs zum Reisemobil auf Zusammenarbeit und viel Recherche

David, ich würde dir für den Stoffbalg zu einem Capemarine Silver raten. Er hat das beste Preis-Leistungs-Verhältnis und ist um ein Vielfaches reißfester als gewöhnlicher Baumwollstoff“, erklärt Albrecht von Bremen. Der Hamburger Segelmacher hat gerade David Schröder mit seinem Unimog namens Feuermog zu Gast. In seiner Werkstatt soll in den nächsten zwei Tagen ein Stoffbalg für das Aufstelldach und ein Tarp entstehen. Auch Schröder ist überzeugt: Das Polyestergewebe passt, der Aluton macht sich gut zur roten Farbe seines Unimogs. Wieder ein Punkt auf der Liste abgehakt.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Weiter geht es im Premium-Bereich des explorer

Abonnenten können hier kostenlos auf alle Beiträge unserer Website zugreifen (gilt für Print-, Kombi- oder Digital-Abos) – jetzt einloggen

Sie sind noch kein explorer-Abonnent? Dann haben Sie diese Optionen:

Entweder Sie schließen direkt ein Abo ab, oder Sie kaufen lediglich diesen Artikel und erhalten damit (online!) Zugriff auf diesen.

Teilen