blank

Offroad-Reiseziel Tuwa: Im Land der Schamanen

Der Schamanismus prägt Tuwa mindestens genauso wie die Steppen und Berge die teils menschenleere Landschaft. Auf hohen Pässen führt es Ute Vogel und Andreas Bläse durch die kleine Region Russlands...

… während die Fotografin Nanna Heitmann entlang des Flusses Jenissei reiste, auf der Suche nach uralten Mythen, Ritualen und interessanten Charakteren    

 

 

Man muss sich schon einige ungläubige Fragen gefallen lassen, wenn man mit dem eigenen Auto Richtung Sibirien aufbricht. Und wer kennt schon die autonome Republik Tuwa an der mongolischen Grenze? Sibirien ist in den Köpfen vieler Leute immer noch gleichzusetzen mit Kälte, Taiga, Sümpfen, Mücken, Autodiebstahl, Verbannung, russischer Mafia und einer schwer zu verstehenden Sprache. Östlich des Urals sind gerade mal der Baikalsee und das Altaigebirge Ziel einiger Reisender. Dabei folgt man meist den Hauptrouten auf den sogenannten Magistralen, die parallel zur transsibirischen Eisenbahn, vorbei an geschichtsträchtigen, boomenden Städten wie Jekaterinburg, Nowosibirsk und Krasnojarsk verlaufen. Die autonome Republik Tuwa ist als Teil der russischen Föderation weitestgehend unbekannt und erst seit 1990 für Fremde zugänglich.

Weiter geht es im Premium-Bereich des EXPLORER

Abonnenten können hier kostenlos auf alle Beiträge zugreifen (gilt für Print-, Kombi- oder Digital-Abos) – jetzt einloggen

Sie sind noch kein explorer-Abonnent? Dann haben Sie diese Optionen:

  • Aktualisiert

    explorer Abo

    Ab: 34,90  / Jahr

    Enthält MwSt.

    Lieferzeit: ca. 3-5 Werktage

    Auswahl zurücksetzen




    Optionen wählen

  • Offroad-Reiseziel Tuwa: Im Land der Schamanen [kostenpflichtiger Beitrag]

    1,69 

    Enthält 7% MwSt.

    Lieferzeit: keine Lieferzeit (z.B. Download)

    In den Warenkorb