Terracamper: Jetzt auch in XL

Mit dem Tegravel auf Basis des VW Crafter 4Motion erweitert Terracamper sein Portfolio

Terracamper gehört zu den Marken im Allrad-Camper-Segment, die sich auf einen ganz klaren Produkt- und Markenkern spezialisiert haben. Jetzt ist der Betrieb aus Calden einen Schritt weitergegangen und hat den Decamp und Terock genannten Van-Ausbauten einen großen Bruder zur Seite gestellt, den Tegravel. Basierend auf dem VW Crafter 4Motion in seiner Sechs-Meter Variante mit Normal-Hochdach, gibt es im Innenraum einen typischen Terracamper-Ausbau. Bestehend aus Möbelsegmenten in Alu-Käfigbauweise und verwandelbaren Elementen findet sich hier vermutlich jeder wieder, der die vorherigen Modelle kennt, aber gern ein festes Dach über dem Kopf haben möchte – und nicht auf Stehhöhe verzichten will. Das Gesamtgewicht soll laut Hersteller, bei 3,5 Tonnen liegen.

Der Tegravel hat eigens entwickelte, isolierte Carbon-Verbreiterungen erhalten (auch in der Schiebetür) und verfügt über ein ausklappbares Querbett (1,99 x 1,5 Meter), eine zum Schlafsofa umbaubare Sitzbank, eine Küchenzeile mit Kompressorkühlbox (75 Liter) sowie einem Induktionskochfeld, eine integrierte Trockentrenntoilette und eine Dusche im Eingangsbereich. Der Innenraum des Fahrzeugs soll über eine Fußbodenheizung erwärmt werden. Unter dem Bett im Heck liegt ein individuell nutzbarer Stauraum, der beispielsweise mit festen Schränken, einem Regal für Euroboxen oder einem Fahrradauszug genutzt werden kann.

Tegravel Innenraum

Basis des „Flex+“ genannten Layouts ist, wie im kleinen VW-Bus auch, ein Schienenboden und Technikseitenteilen. Das soll es ermöglichen, den Wagen je nach Anforderung mit 2 bis 4 Sitzplätzen zu bestuhlen – oder den Ausbau komplett zu demontieren, um einen leeren Transporter zur Verfügung zu haben. Optional kann der Tegravel auch mit einer Open- Sky Dachluke oder einem Schlafdach erweitert werden.

Den Basispreis des ausgebauten Allrad-Vans gibt Terracmper mit 100.000 Euro an. Das wäre eine faire Kalkulation, auch im Vergleich zum ähnlich Modular  konzeptionieren Roamer XL von Easygoinc (mehr zu diesem Fahrzeug in dieser explorer-Ausgabe)

Teilen

Anstehende Veranstaltungen

Das EXPLORER Abonnement

Beliebte Beiträge