Lauche & Maas bleibt bestehen – ein Investoren-Team wird das Traditionsunternehmen weiterführen

Mit positiven Neuigkeiten meldet sich Lauche & Maas zurück: vor rund zwei Monaten führte kein Weg um den Insolvenzantrag herum, nun hat sich ein Investor für das Traditionsunternehmen gefunden. Ab sofort übernimmt ein junges Online-Handelsteam den Geschäftsbetrieb. Daniela Luibrand sowie die Brüder Simon und Julian Hoennebeck werden auch das Ladengeschäft in München-Pasing (Alte Allee) fortführen. „Die anderen Filialen wurden seitens des Insolvenzverwalters geschlossen“, erklärt Simon Hoennebeck, Geschäftsführer der Snap Tec GmbH.

Ein neuer Katalog ist erst für 2019 geplant. „Der Fokus liegt vorerst auf dem Online-Shop, die Website soll bis zum 16. Mai neu aufgebaut werden. Außerdem werden wir das Profil im Onlinehandel auch mit der Marke Därr weiter schärfen“, heißt es. Der Versandhandel bleibt bestehen, auch das Geschäft im Ladenbetrieb soll in großen Teilen – bis auf kleinere Änderungen – beibehalten werden. Die hohe Qualität und gute Kundenberatung seien nach wie vor wichtig für das Unternehmen, so Hoennebeck

Nachdem das Unternehmen Lauche & Maas dieses Jahr das 40-jährige Jubiläum hätte feiern wollen, musste es im März 2018 Insolvenz anmelden. Fixkosten konnten durch die Einnahmen nicht kompensiert werden, der Online-Shop war nicht mehr zeitgerecht. 1978 wurde mit diesem Unternehmen der erste reine Outdoor-Laden in Deutschland geboren.

Warenkorb