Reise Havel – Talfahrt Schleuse

Schleusendurchfahrt in Havel
Schleusendurchfahrt in Havel

Schleusen gehört zur Routine. Die kostenlosen Anlagen bieten ein Selbstbedienungs-System und machen den bewältigten Höhenunterschied während der Tour alle paar Kilometer sicht- und erlebbar

Langsam, Zentimeter für Zentimeter, erklimmt der Pickup die Anhöhe vor Bredereiche. Immer mehr Natur erscheint am Horizont. 2,2 Meter Höhenunterschied gilt es zu bewältigen, Brandenburg ist eben ein anderes Kaliber als Friesland. Hier muss man sich jeden Meter hart erarbeiten. Dann öffnet sich das Schleusentor und die Fahrt kann weitergehen. Langsam tuckert Freeda aus der Kammer heraus gen Norden. Das Tagesziel ist noch viele Stunden entfernt, von den fünf Kilometern auf dem Tacho muss noch der Gegenstrom abgezogen werden, die vielen Windungen und Kurven, die die Havel schlägt. Was mit dem Fahrrad eine kleine Runde am Nachmittag wäre, wird mit Freeda zur ausgedehnten Tagestour. Offroad entlang der Havel, das ist in vielerlei Hinsicht eine ganz neue Erfahrung.

EXPLORER - Ausgabe 2020-05
Den ganzen Artikel und weitere Themen für Allrad-Globetrotter finden Sie in der Ausgabe 2020-05 des EXPLORER.Jetzt bestellen