Ein offenes Feuer im Wohnmobil ist etwas Besonderes, aber auch nicht ungefährlich

Heißes Eisen – Kamin im Camper

Kaminöfen erfreuen sich in Reisemobilen stark steigender Beliebtheit, sind sie doch gemütlich, praktisch und wenig anfällig für Defekte. Doch Einbau und Nutzung sind nicht so trivial und lässig, wie man denken könnte. Wir haben die wichtigsten Fakten zusammengetragen

Knisternde Flammen und behagliche Wärme begeistern uns, aber eine offene Feuerstelle im Fahrzeug? Das rangiert für viele zwischen Irrsinn und Bauwagencharme, vielleicht auch, weil ein Kaminofen ­unpraktisch, schwer, schmutzig und groß ist, mit immensem Platzbedarf und ­bescheidener Wärmeverteilung. Und dennoch: An einem ­verregneten, kalten Reisetag im Auto sitzen, einen Bratapfel auf der Ofenplatte, das wäre schon sehr dekadent, und schön.

Weiter geht es im Premium-Bereich des explorer

Abonnenten können hier kostenlos auf alle Beiträge zugreifen (gilt für Print-, Kombi- oder Digital-Abos) – jetzt einloggen

Sie sind noch kein explorer-Abonnent? Dann haben Sie diese Optionen: