Alan Electronics bietet mit dem Midland GB1 ein PMR Funkgerät zum Festeinbau an, das nicht auf CB-Funk-Basis arbeitet, sondern die Jedermann-Funkfrequenz PMR466 nutzt

So gerne unsereins eine einsame stille Nacht in der Natur verbringt, so gerne fährt man auch einmal ein paar Tage mit guten Freunden gemeinsam durch die Lande. Sich während der Fahrt austauschen zu können, ob nun über Straßenverhältnisse, den gesuchten Stellplatz oder das abendlich geplante Barbeque, ist dabei nicht nur praktisch, sondern macht auch Spaß. Viele nutzen hierfür CB-Funkgeräte oder kostengünstige Handfunkgeräte, die auf den PMR-Frequenzen senden. Die bieten, je nach Qualität, eine ausreichende Reichweite um in Sichtweite von Auto zu Auto zu kommunizieren.

Alan Electronics hat nun erstmals ein PMR-Funkgerät zum Festeinbau im Fahrzeug konstruiert, dessen mitgelieferte Magnetfuß-Antenne auf dem Autodach platziert werden kann. Das sorgt für eine deutliche Verbesserung der Reichweite, die Stromversorgung des Funkgerätes erfolgt über eine 12-Volt-Steckdose. Das Midland GB1 genannte Gerät nutzt die Jedermann-Frequenzen zwischen 466 und 466,2 MHz und kann so mit jedem handelsüblichen PMR-Handfunkgerät kommunizieren. Ein LCD-Display zeigt den gewählten Kanal an, dazu gibt es ein Handmikrofon, der Lautsprecher ist im Gehäuse des GB1 integriert. Das PMR Funkgerät zum Festeinbau kostet 169 Euro.

Warenkorb