Alurohre bilden den Rahmen einer außergewöhnlichen Kabine, die der Land Cruiservon Hansueli Kobel trägt. Der Schweizer hat sich mit seinem siebten Reisemobil die perfekte Basis fürs Reisen und Arbeiten überall geschaffen

Schlafen unterm Sternenhimmel: Jackwagon VII

Alurohre bilden den Rahmen einer außergewöhnlichen Kabine, die der Land Cruiser von Hansueli Kobel trägt. Der Schweizer hat sich mit seinem siebten Reisemobil die perfekte Basis fürs Reisen und Arbeiten überall geschaffen

 


Abenteuer erlebt man nicht nur in der weiten Welt, man findet sie oft schon ein Tal weiter, weiß Hansueli Kobel spätestens, seit er sich mit Mitte 20 vom Schweizer Emmental mit seinem ersten Gespann auf den Weg machte. Er hatte sich einen Fourgon gekauft, einen alten Munitionswagen der Schweizer Armee aus Zeiten des Ersten Weltkriegs. Kobel restaurierte ihn gemeinsam mit einem Freund, verkleidete ihn innen und ließ neue Holzräder bauen, bevor er ihn an seinen Bührer-Traktor Jahrgang 1958 anhängte und sich auf eine Tour durch die Schweiz begab. Nach heutigen Maßstäben mögen die Entfernungen, die die Freunde mit ihrem entschleunigten Gefährt zurücklegten, nicht besonders groß gewesen sein, und doch eröffneten sie ihnen eine neue Welt.

 

Der Stoff im Aufstelldach ist nur mit Klett befestigt und kann entsprechend leicht abgenommen werden

Weiter geht es im Premium-Bereich des explorer

Abonnenten können hier kostenlos auf alle Beiträge zugreifen (gilt für Print-, Kombi- oder Digital-Abos) – jetzt einloggen

Sie sind noch kein explorer-Abonnent? Dann haben Sie diese Optionen: