blank

Im Land der aufgehenden Sonne – eine Japan-Tour

Karin-Marijke Vis und Coen Wubbels durchreisen das Land, das ihr Land Cruiser 32 Jahre zuvor verlassen hat. Schnell tauchen sie in die bunte Kultur Japans ein und räumen so ihre eigenen Vorurteile aus dem Weg

Langsam rollt der Land Cruiser im ersten Gang die Rampe ans Ufer hinab. 32 Jahre, nachdem das Fahrzeug Japans Hafen verlassen hatte – damals noch brandneu und poliert –, um auf die andere Seite der Welt verschifft zu werden, erreicht es nun wieder sein Zuhause. Sein Alter macht sich bemerkbar: Rost ist deutlich sichtbar, das Chassis rissig, doch sein Motor ist noch immer so stark und zuverlässig wie zuvor. Sein eigentlicher Geburtsort ist die Stadt Toyota auf der Insel Honshū. Protzige japanische Autos prägen das Straßenbild, aus dessen Menge der alte, große und hellgelbe Land Cruiser hervorsticht. Schnell wird klar: Die Japaner mögen keine alten Fahrzeuge, die Steuerbeträge sind auf sie sogar noch höher als auf Neuwagen. Doch Liebhaber lassen sich davon nicht abschrecken.

Weiter geht es im Premium-Bereich des explorer

Abonnenten können hier kostenlos auf alle Beiträge zugreifen (gilt für Print-, Kombi- oder Digital-Abos) – jetzt einloggen

Sie sind noch kein explorer-Abonnent? Dann haben Sie diese Optionen: