Seit dem Kurzem müssen Fahrzeuge über 3,5 Tonnen Gesamtgewicht in Slowenien mit einem DarsGo-Gerät ausgestattet sein. Der Nutzen: kein Anhalten mehr an Mautstationen, gezahlt wird automatisch

Slowenien ist als Reiseziel einen Gedanken wert, aber auch ein wichtiges Transitland, will man den Balkan erkunden order weiter nach Griechenland. Wer die Autobahnen nutzen will, muss dafür schon seit vielen Jahren Maut entrichten, für Fahrer größerer Fahrzeuge ist jedoch ab sofort ein automatisiertes Abbuchungsgerät verpflichtend vorgeschrieben.

Was ist neu?

Nun ist Schluss damit. Fahrzeuge unter 3,5 Tonnen reisen sowieso mit einer Vignette durch Slowenien, für sie ändert sich nichts. Für Fahrzeuge über einem zulässigen Gesamtgewicht von 3,5 Tonnen – auch Reisemobile – gibt es seit dem 1. April 2018 eine entscheidende Änderung: Für sie wurde eine moderne elektronische Mautgebühr für Autobahnen und Schnellstraßen eingeführt. Deshalb können schwere Lkw die Autobahn nur noch nutzen, wenn sie mit einer DarsGo-On-Board Unit (OBU) ausgestattet und im System registriert sind.

So wird abgerechnet

Die Mautgebühr wird nach den gefahrenen Kilometern, der Anzahl der Achsen sowie der Euro-Emissionsklasse berechnet. Der fahrzeuggebundene Transponder kann beispielsweise an Service-Stationen von Dars oder Petrol erworben werden und wird von innen an der Windschutzscheibe befestigt. Abgebucht wird jedes Mal dann, wenn das Fahrzeug unter dem Portal an der Mautstation hindurch fährt, vorausgesetzt es wurde als Zahlungsart die Postpay-Variante gewählt. Alternativ ist eine Prepay-Zahlung möglich.

Anmerkung eines Lesers

Ich habe mir auf einer Reise nach Kroatien mit dem Pkw versucht, die Box bereits zu besorgen, um dann im Sommer mit dem Wohnmobil ohne Schwierigkeiten durch Slowenien fahren zu können. Ich kann eigentlich nicht empfehlen, sich die Box erst in Slowenien an einer der Mautstellen zu besorgen, weil dort wahrscheinlich der Bär los sein wird. Ich empfehle, über einen PC, also nicht über ein Smartphone, die Box online zu buchen. Über Smartphone kann man nämlich noch nicht bezahlen. Da hing ich lange in der Warteschleife, bis ein Anruf bei der Servicehotline Klarheit verschafft, dass man nur über PC sich einbuchen soll. Über PC funktioniert es über die Homepage von darsGo problemlos und drei Tage später war die Box bei mir bereits im Briefkasten. Ich habe jetzt ein Guthaben von 90 € und kann damit bequem durch Slowenien hin und zurück fahren, ohne anhalten zu müssen.

Warenkorb