Hochalpines Gebirge, mediterrane Küste, sanfte Mittelgebirge, tiefe Grotten – Slowenien offroad hat viel zu bieten. Ideal für einen Kurzurlaub vor der Tür.

Sommerferien – auf der ganzen Welt keine günstige Reisezeit. Wie sieht es in einem Land aus, das für Tausende Touristen als Transitstrecke gen Süden genutzt wird, eingekeilt zwischen Österreich, Italien, Kroatien und Ungarn? Die Antwort überrascht: Der kleine Staat, mit seinen knapp 2 Millionen Einwohnern bietet mehr Ruhe und Abgeschiedenheit, als man anhand seiner Lage vermuten ließe. Vor allem, wenn man sich von der kleinen Küstenlinie gen Osten orientiert. Wir waren mit dem Redaktions-Lkw „Uma“ in Slowenien offroad unterwegs – und sind begeistert. Von einsamen Schotterpisten durch saftig grüne Wälder über milde Almen bis hin zu tiefen Abgründen unter der Oberfläche hat das Land eine Menge zu bieten und ist für einen spontanen Sommerurlaub die richtige Wahl. Nur Vorsicht mit großen Fahrzeugen: Nicht nur die Maut auf der Autobahn ist für Lkw happig, auch manche Straße ist für hohe und schwere Trucks zu klein.

EXPLORER - Frühjahr 2015
Den ausführlichen Bericht über Slowenien und viele weitere interessante Themen für Globetrotter, lesen sie in der Frühjahrs-Ausgabe des EXPLORER.
Jetzt portofrei bestellen
Warenkorb