ICS Offroad zeigt Innenausbau

ICS offroad Innenausbau
ICS offroad Innenausbau

Bislang baute man bei ICS Offroad nur Leerkabinen und kümmerte sich um Anbauteile. Jetzt hat das Unternehmen aus Rendsburg erstmals einen komplett ausgebauten Mercedes G mit auf der Abenteuer & Allrad

Metall- und Fahrzeugbau. Das sind seit vielen Jahren die Kompetenzen von ICS. Mit der Offroad-Sparte bewegt sich das etablierte Unternehmen seit 2015 in ein neues Segment und fokussierte bislang auf Kabinenbau und Fahrzeugumbauten. Die Alukabinen zeigten sich dabei als robust und sorgfältig gearbeitet. So beispielsweise der Adventure Truck auf Basis des Mercedes G, den der EXPLORER im vergangenen Jahr als Leerfahrzeug probefahren konnte (mehr dazu in Ausgabe 04/2016).

Nun hat ICS Offroad eine Partnerschaft mit einem regionalen Tischlereibetrieb geschlossen und bietet erstmals auch komplett reisefertige Fahrzeuge an. Die können noch immer individuell konfiguriert werden, der Gang zu einem zweiten Ausbaubetrieb entfällt damit aber. Das können zeigt die Tischlerei auf der Abenteuer & Allrad mit dem Innenausbau eben jenes silberfarbenen G-Modells, das EXPLORER-Lesern bereits bekannt sein dürfte. Die Redaktion hatte bereits die Möglichkeit, das nun fertiggestellte Fahrzeug erneut anzuschauen.

Die Möbel aus hpl-beschichtetem Sperrholz sind ebenso robust wie das Fahrzeug selbst, die Aufteilung geriet klassisch. An der Fahrerseite zieht sich eine große Küchen- und Stauraumzeile entlang, an der Beifahrerseite liegt die Sitzbank. Um am Abend ein ausreichen großes Bett für Zwei aufbauen zu können, wird ein Teil der Sitztruhe hervorgezogen, dabei kann der dort verstaute Inhalt an Ort und Stelle bleiben. Ein einfaches System, das nur wenige beherzte Handgriffe benötigt. Ein Kompressorkühlfach ist in die Arbeitsplatte eingelassen, gekocht wird mit Gas, Wasser wird in Kanistern gebunkert.

ICS Offroad zeigt seine Fahrzeuge auf der Abenteuer & Allrad an Platz T01.