Staubox nach Maß: So wird’s gemacht

Anleitung Stauboxen selbst bauen

Wer ein Fahrzeug individuell aufbaut, kann später Optik und Nutzwert mit passenden Kästen am Rahmen abrunden. Wir zeigen, wie ein Fach aus Aluminiumblech entsteht

Stauraum gibt es nie genug, vor allem nicht für Dinge, die man nicht im Innenraum transportieren mag: Bergeausrüstung, Grill, Wagenheber – oder alles andere Dreckige und Schwere. Das sollte am besten gleich draußen bleiben – beispiels­weise in einer maßgefertigten Kiste, die unterflur ihren Platz findet oder auf dem Dachträger.

Wer viel Platz zur Verfügung hat, kann recht leicht aus einem großen Angebot von Standard-Staukisten aus dem Lkw-Zubehör wählen, egal, ob aus Kunststoff, Stahlblech, Aluminium oder Edelstahl. Ist der verfügbare Raum jedoch begrenzt und womöglich auch noch ungewöhnlich geformt – besonders tief und flach oder außergewöhnlich hoch –, dann gibt es im Sortiment der einschlägigen Anbieter meist nichts Passendes. Eine Einzelanfertigung in der Schlosserei wäre dann die Option, allerdings auch eine teure. Also warum nicht so eine Kiste zum Anlass nehmen, um die eigenen Schweißkünste zu vertiefen?

EXPLORER - Ausgabe 2019-03
Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Bau einer Staubox und weitere interessante Themen für Allrad-Globetrotter erfahren Sie in der Ausgabe 2019-03Jetzt bestellen