HRZ Safari Sprinter im Test

Allrad, Transporter-Fahrgestell, 3,5 Tonnen Gesamtgewicht, als „Leichtbau“ beworben. Wie unterschiedlich Reisemobile trotz dieser Basisdaten sein können, zeigt der Vergleich von Pan Mobil und HRZ Safari<

Es ist wohl die Suche nach der mystischen eierlegenden Wollmilchsau, die sich angehende Globetrotter so sehnlichst wünschen, die Fahrzeughersteller immer wieder dazu treibt, auf Basis eines Allrad-­Transporters der 3,5-Tonnen-­Klasse ein Offroad-Reisemobil aufzubauen. Zu verlockend sind die Punkte, die man mit so einem Mobil auf einen Schlag machen kann: Es bleibt alltags­tauglich, ist mit Führerscheinklasse B fahrbar, garantiert hohe Reisegeschwindigkeiten bei gutem Komfort, funktioniert bei der Fahrt ins Wochenende genauso wie auf der Weltreise – und bietet im Vergleich zum Pickup bei ähnlichen Kosten fürs Basisfahrgestell mehr Zulade­reserven und Platz auf der Ladefläche. Sieben auf einen Streich also, könnte man sagen. Nur: Wenn es scheinbar das ­optimale Fahrzeug ist, warum fahren dann nicht viel mehr solcher Mobile auf den Straßen – oder, besser gesagt: abseits von ihnen, herum?

Zur Ford Transit PanMobil Probefahrt

EXPLORER - Ausgabe 2019-04
Die Antwort auf diese Frage und weitere interessante Themen für Allrad-Globetrotter finden Sie in der Ausgabe 2019-04 des EXPLORER. Jetzt bestellen
Sommerstartverkauf
Der Sommer ist da und wir räumen unser Lager. Ausgewählte Produkte gibt es nun zum halben Preis. Greifen Sie zu – solange der Vorrat reicht.

Zu den Angeboten