In drei Monaten von Kapstadt nach München: Drei junge Abenteurer wollen Afrika im Expresstempo durchqueren

Abenteuer beginnen vor der Haustür, sagt man. Und genau so ist es für den 28-jährigen Tobias Ritter. Ein Jahr lang lebte und arbeitete er in Kapstadt, nun soll ihn sein Weg nach Hause quer durch Afrika führen. Doch dieses Abenteuer bestreitet er nicht allein, an Ritters Seite sind seine Freunde Thomas Scharrer (28) und David Rochholz (29). Einen passenden Wagen hat Ritter sich in seiner Südafrika-Zeit schon zugelegt. Um neben seinem Masterstudium die Region zu entdecken, investierte der Münchner in einen gebrauchten Defender, mit Dachträger und robustem Fahrwerk bereits in den Grundzügen als Reisefahrzeug hergerichtet. Und mit dem geht es nun nach Norden. „Der Plan ist, die Strecke in 90 Tagen zu absolvieren“.  Hören Sie hier ein ausführliches Interview und lesen Sie im Heft mehr über die Hintergründe – und was erfahrene Reiseleiter über eine Express-Durchquerung Afrikas denken.

EXPLORER - Ausgabe 2018-03
Ein ausführliches Portrait des Defenderboys-Projektes und weitere interessante Themen für Allrad-Globetrotter finden Sie in der Ausgabe 2018-03 des EXPLORER. Jetzt bestellen
Defenderboys - Im Land Rover Defender von Kapstadt nach München
Defenderboys - Im Land Rover Defender von Kapstadt nach München
Defenderboys - Im Land Rover Defender von Kapstadt nach München
Defenderboys - Im Land Rover Defender von Kapstadt nach München
Defenderboys - Im Land Rover Defender von Kapstadt nach München
Defenderboys - Im Land Rover Defender von Kapstadt nach München
Defenderboys - Im Land Rover Defender von Kapstadt nach München
Warenkorb