Der Atacama 5800 ist ein beliebter Grundriss aus dem Hause Action Mobil. Jetzt hat der Premium-Hersteller das Modell in Details aktualisiert

Action Mobil ist das gelungen, was sich Unternehmer auf der ganzen Welt wünschen: Der Name ihrer Marke wird als Synonym für eine ganze Produktgattung hergenommen. Darauf kann man sich schon etwas einbilden. Wer an ein Action Mobil denkt, hat hohe Geländegängigkeit vor Augen, gepaart mit Ausstattung und Ausrüstung der Premium-Liga, abgeschmeckt mit einer guten Dosis Design. Und genauso klar leuchtet im Gehirn der Hinweis auf: „Nicht bezahlbar.“ Obgleich vollständig individualisierbar, hat sich bei Action Mobil eine gewisse Modellpolitik etabliert. Da gibt es den Globecruiser mit separierbarem Schlafbereich, den Temet mit mittiger Dinette oder den budgetorientierten Pure. Besonderer Beliebtheit erfreut sich seit einigen Jahren die Atacama-Reihe, deren Grundriss mit Querbett im Heck und Nasszelle an der Stirnseite besonders großzügig erscheint. Grund genug für Action Mobil, diesen im Detail immer weiter zu verbessern – und für den EXPLORER Grund genug, die aktuelle Version einmal in Ruhe zu erfahren. Probefahrt.

EXPLORER - Winter 2017/2018
Mehr zum Action Mobil sowie weitere interessante Themen für Allrad-Globetrotter gibt es in der Winterausgabe 2017/2018 des EXPLORER. Jetzt bestellen