blank

Pickups: die letzten echten Geländewagen

Pickups sind eine perfekte Basis, sie zum Reisemobil umzurüsten. Überblick über Trends, Aufbaumöglichkeiten und den richtigen Umgang mit Auto und Absetzkabine

Die jüngste Leserumfrage des EXPLORER hat es gerade erst wieder belegt: Immer mehr Allrad-Fans gehen mit einem Pickup auf Reisen. Egal, ob mit absetzbarer Alkovenkabine, Festaufbau oder, ganz klassisch, mit einem Dachzelt auf dem Hardtop. Auch wir in der Redaktion sind dem Zauber ein bisschen erlegen, in verschiedenen Konfigurationen hat unser Mitsubishi L200 in knapp drei Jahren bereits 50.000 Kilometer abgespult.

Der Grund für diese Beliebtheit liegt nahe: Kein anderer Fahrzeugtyp in der Gewichtsklasse bis 3,5 Tonnen bietet derzeit eine so praxisgerechte Kombination aus Zuladung, Fahrkomfort, Alltagstauglichkeit und Potential abseits der Straßen. Die stetig wachsenden Zulassungszahlen bringen auch den Gebrauchtmarkt in Schwung, sodass für jeden Geldbeutel mittlerweile das passende Fahrzeug zu finden ist. Gleichzeitig hat sich das Zubehör-Angebot für die Pritschenlaster rasant entwickelt, denn auch jüngere Konstruktionen sind unter dem Blech noch so einfach gestrickt, dass sich Fahrwerke leicht umbauen lassen oder Anbauteile wie Seilwindenhalterungen, Unterfahrschutzplatten oder Zusatztanks vergleichsweise einfach zu montieren sind.

 

 

Weiter geht es im Premium-Bereich des EXPLORER

Abonnenten können hier kostenlos auf alle Beiträge zugreifen (gilt für Print-, Kombi- oder Digital-Abos) – jetzt einloggen

Sie sind noch kein explorer-Abonnent? Dann haben Sie diese Optionen:

explorer Weihnachtspaket
Sie sind auf der Suche nach einem Weihnachtsgeschenk für Reiselustige? Ein Geschenk, das Fernweh und Abenteuergefühle weckt? Dann haben wir das perfekte Rundum-Paket mit unserer beliebtesten Literatur!

Jetzt verschenken