Abenteuer & Allrad 2024: Preisanpassungen für die Camps

Der Veranstalter hat kurz vor Messestart noch einmal die Preise aktualisiert

Die Anreise zu Deutschlands größter Allrad-Messe beginnt für viele Besucher mit einer Überraschung: Am Empfang sind deutlich höhere Übernachtungspreise zu zahlen, als bislang kommuniziert. Wurden in einer ersten Presse-Aussendung am 27.März noch Preise für „pro Fahrzeug und Nacht EUR 15,- bis 25,-“ genannt, war folgend auf der Website eine Preisstaffelung veröffentlicht (so auch im explorer wiedergegeben), die präziser ausgearbeitet war:

Motorräder: 20 Euro/Nacht
Fahrzeuge unter 8 Meter: 25 Euro/Nacht
Fahrzeuge über 8 Meter: 30 Euro/Nacht
Anhänger: 10 Euro/Nacht

Mittlerweile wurden die Preise ein weiteres Mal angepasst – zum Ärger vieler frühzeitig angereister Gäste. Gemäß Messe-Website und Info vor Ort werden nun folgende Tarife fällig:

Motorrad (pro Nacht) 20,00 €
Fahrzeuglänge bis 8 m (pro Nacht) 35,00 € (+10 €)
Fahrzeuglänge über 8 m (pro Nacht) 45,00 € (+ 15 €)
Anhänger (pro Nacht) 10,00 €

Die Messe-Eintrittspreise weist der Veranstalter weiterhin unverändert mit 25 Euro für die Tageskarte, 15 Euro für das reduzierte Ticket und 50 Euro für die Dauerkarte aus. Wichtiges Detail: Während das Messeticket auch mit Karte gezahlt werden kann, ist im Camp ausschließlich Barzahlung möglich.

Unabhängig der gestiegenen Gebühren (und der mäßigen Wettervorhersage mit viel Regen) weist die Polizei Bad Kissingen darauf hin, die eigenen sieben Sachen – und vielleicht auch die der Nachbarn – gut im Auge zu behalten: Im vergangenen Jahr wurden sechs Einbruchdiebstähle gemeldet.

 

105 bis 135 Euro sind eine Stange Geld für drei Tage auf der Wiese, ohne weiteres Programm? Dann könnte das Ostseecamp des explorer eine Alternative sein. Dort gibt es nicht nur Gratis-Ostseeblick, sondern auch noch jede Menge Vorträge, Workshops und abendliche Reisevorträge obendrauf. Interessiert? Es gibt noch Restplätze!

Teilen

Anstehende Veranstaltungen

Das EXPLORER Abonnement

Beliebte Beiträge