4×4 Rhein-Waal: Messe-Countdown Teil 4

Die Offroad-Messe in Kalkar am Niederrhein hat begonnen! Im vierten Teil unserer Messevorschau stellen wir verschiedene Neuheiten im Bereich Technik vor

blank

Hier geht es zu Teil eins, zwei und drei unserer Messevorschau.


An die Technik im Auto denkt man oft erst dann, wenn Sie nicht funktioniert. Umso wichtiger also, sich von Anfang an für das richtige Produkt zu entscheiden. Auf der Fachmesse in Nordrhein-Westfalen zeigen an diesem Wochenende zahlreiche Aussteller, was es für interessante Neuerungen für Auf- und Ausbau von Campern gibt, darunter Spannendes für Stromversorgung, Wasseraufbereitung und Co.

Stand Z02 – Zentralelektrik und Wasserfilter

Die TEXU400 Zentralelektrik, eine Stromverteilereinheit von Tigerexped, ist jetzt lieferbar. Sie soll die Elektroinstallation im Fahrzeug vereinfachen, Platz sparen und günstiger machen. Bis zu 50 Prozent weniger Platz soll das Bauteil im Vergleich zu den Einzelkomponenten benötigen, die sonst einzeln gekauft werden müssten. Bis zu vier Batteriebänke werden an die TEXU400 angeschlossen, von wo aus der Strom dann an bis zu 11 Hochstrom- und bis zu 4 Standard-Verbraucher weitergegeben wird. Für jeden Plus- ist dabei auch ein Minusanschluss vorgesehen, das Problem von unzureichenden Masseverteilungen wird behoben. Knapp 380 Euro. Im Laufe des Jahres soll das kleinere Modell TEXU200 erscheinen.

Zentralelektrik TEXU400
tigerexped-texu400-schematischer-aufbau_klein
Exit full screenEnter Full screen
previous arrow
next arrow
 
Zentralelektrik TEXU400
tigerexped-texu400-schematischer-aufbau_klein
previous arrow
next arrow
Tigerexped bringt außerdem ein neues Wasserfilter-System von ALB mit. Laut Tigerexped lässt sich mit den Aktivkohle- und Keim-Filtern mindestens vier Monate lang Wasser aufbereiten ohne Chemie zuzusetzen. Eine doppelte Filterung soll eine sichere Wasserqualität möglich machen. Startpreis für ein Komplettsystem: Etwa 250 Euro.
blank

Stand B08 und Z12 – Liontron: Solartechnik

Liontron bringt neue Photovoltaik-Paneele mit. Die GreenAkku LightAir Module sollen besonders leicht sein. Sie werden ohne Glas gefertigt, sollen aber trotzdem stabil sein. Erhältlich mit 60 bis 160 Watt Maximalleistung. Das Set mit zwei 80 Watt Paneelen, Laderegler von Victron, Montagematerial und Verkabelung kostet knapp 500 Euro. Die mittelgroßen 80 Watt Paneele messen 1.200 x 350 x 30 Millimeter.

blank

Stand G04 – Rockfoxx zeigt Heckmarkise

Der neue Unterstand fürs Heck von Rockfoxx soll für jedes Fahrzeug mit einer Dachreling passen, denn dort wird sie angeschraubt. Der Sonnenschutz besteht aus Polyester, der besonders strapazierfähig sein soll (260 Gramm pro Quadratmeter). Die Rahmen der Markise bestehen aus Aluminium, die bis zu zwei Meter hohen Beine werden durch Drehen an die Höhe des Fahrzeuges angepasst. Die Markise gibt es in verschiedenen Größen. Knapp 270 Euro.

blank

Stand F01 – CanadaGear: Küchenboxen

Mit den Yellow Knife Kitchen Cubes bringt der Hersteller aus Bremervörde neue Möglichkeiten zum Kochen im Freien mit nach Kalkar. Die Boxen aus Pappel-Sperrholz und Stahl sind 40 x 40 oder 40 x 60 Zentimeter groß und bringen 10,3 beziehungsweise 13,6 Kilogramm auf die Waage. Aufgeklappt kann dann eine Arbeitsfläche mit einer Breite von 94 beziehungsweise 114 Zentimetern genutzt werden. 599 beziehungsweise 699 Euro, ohne Inhalt.

blank

 

Stand A20 – Scheinwerfer LUXX mit Zubehör für Leuchten und Elektrik

Der für seine Lichttechnik bekannte Aussteller erweitert in diesem Jahr sein Sortiment unter anderem um eine Leuchtweitenregulierung für die Lkw-Umrüstsätze aus eigener Fertigung. Fahrzeuge, die nach dem 1. Januar 1990 gebaut wurden, müssen eine Leuchtweitenregulierung besitzen. Wer seine Leuchten tauscht, braucht eine neue. Erhältlich ab dem 31. März – das 24-Volt-Komplettset soll knapp 270 Euro kosten.

blank

Außerdem wird an Stand A20 eine Batterieüberwachung von Balmar zu sehen sein. Eine Verbraucherbatterie wird gemessen, der Ladestand der Starterbatterie wird überwacht. Besonders: Sie passt in eine runde 52 Millimeter Aufnahme. Preis: Ungefähr 350 Euro.

blank


Das Wetter soll gut werden – bis zu 15 Grad und Sonne sind eine optimale Voraussetzung für ein tolles Wochenende mit Gleichgesinnten. Auf dem 100.000 Quadratmeter großen Außengelände gibt es außerdem die Möglichkeit, bei Profi-Rallyefahrern einzusteigen oder im Pickup mitzufahren. Es lohnt sich – wir freuen uns auf ein sonniges Wochenende in Kalkar!