blank
Schrauberscheune Fiat LKW, Jonas

Fiat 75 PC 4×4: Von der Rostlaube zum Reisemobil

Jonas kaufte sich bewusst einen Schrottwagen, um mit einfachen Mitteln, Kreativität und handwerklichem Geschick daraus sein Traummobil entstehen zu lassen

Auf einem großen Hof, irgendwo im Ruhrpott, reiht sich eine Garage an die nächste. Welche Schätze sich wohl in ihnen verbergen? Sicherlich der ein oder andere britische Oldtimer, seltene Gemälde und das gute Kaffeeservice der Großmutter. Völlig vereinsamt wurden sie hier zurückgelassen. Nur ab und zu schauen ihre Besitzer vorbei, um nach dem Rechten zu sehen, oder um den Oldtimer auf eine Sonntagsfahrt auszuführen.

Doch hinter einem dieser unscheinbaren Tore verbirgt sich eine andere Welt. Dort stehen nicht etwa verloren geglaubte Schätze, ein gewaltiger Unimog mit Wohnkabine oder ein zierlicher Lada Niva mit Dachzelt. Nein, dort, auf diesen 25 Quadratmetern, parken ein paar schwere Tonnen Stahl: ein großer Haufen Schrott. 

Weiter geht es im Premium-Bereich des explorer

Abonnenten können hier kostenlos auf alle Beiträge zugreifen (gilt für Print-, Kombi- oder Digital-Abos) – jetzt einloggen

Sie sind noch kein explorer-Abonnent? Dann haben Sie diese Optionen: