blank
Offroad Sprinter Atacama 4x4s

Test: Atacama 4x4S von der Firma Allroad

Ein Sprinter für zwei Erwachsene und zwei Kinder, robust und hochwertig – der Atacama 4x4s soll das bieten, was die Großserie nicht hinbekommt.

Das Beste kommt zum Schluss?

Weich von mir, Scheusal! Weg die Hand! Ich will nicht sterben, will an Land! So fleht Peer Gynt, als er nach einem wilden Leben in die Heimat zurückkehrt und vor der Küste Norwegens Schiffbruch erleidet. Ähnlich unbarmherzig ging es dieser Tage dem allradgetriebenen Mercedes Sprinter an den Kragen. Auch er ist ein Antiheld wie der Tunichtgut aus Henrik Ibsens Feder. Er machte es einem mit seiner vielen Elektronik und dem empfindlichen Fahrgestell schwer, ihn zu mögen, verführte aber zeitgleich jeden mit seiner mal rauen, mal überheblichen Art. Jetzt ist es für den Sprinter, wie wir ihn kennen, also an der Zeit, abzutreten. Und wie das Rettungsboot, an das sich Peer Gynt klammert, hofft auch die Gemeinde der Overlander mit jedem Aufbau-Hersteller, der noch einen Wagen aus dem Hut zaubert, dass es doch noch nicht so einfach vorbei gewesen sein kann.

Einer dieser Anbieter ist Allroad Reisemobile aus Chemnitz. Bislang als Vermieter von 4×4-Campern aktiv, hat sich Inhaber Mario Beier dazu entschlossen, es auch einmal mit einem eigenen Modell zu versuchen. Vollgestopft mit Erfahrungen aus dem Verleihgeschäft, mit dem Wissen, was hält und was nicht, was nachgefragt wird und was nicht. Ein Mann der Tat, denn damit ihm nicht das Material ausgeht, stellte er sich zunächst einmal zehn Basisfahrzeuge auf den Hof.

Weiter geht es im Premium-Bereich des EXPLORER

Abonnenten können hier kostenlos auf alle Beiträge zugreifen (gilt für Print-, Kombi- oder Digital-Abos) – jetzt einloggen

Sie sind noch kein explorer-Abonnent? Dann haben Sie diese Optionen:
Sommerstartverkauf
Der Sommer ist da und wir räumen unser Lager. Ausgewählte Produkte gibt es nun zum halben Preis. Greifen Sie zu – solange der Vorrat reicht.

Zu den Angeboten