Obwohl touristisch gut erschlossen, gibt es auf Kreta einige Möglichkeiten, das Land auf unbefestigten Wegen zu erkunden

Offroad Reiseziel Kreta: Mit Strand, Schotter & Melone

Griechenlands größte Insel Kreta ist nicht nur ein perfektes Reiseziel für Strandurlauber, sondern auch für Ausflüge durch die Gebirge

Sie ist die größte der griechischen Inseln: Kreta. Wer dort zu Besuch war, weiß, dass es nicht bei diesem einen Mal bleiben kann – zu vielseitig ist die südlichste Insel Europas. Sandstrände, Lagunen und Fischerdörfer erwarten die Gäste Kretas. Die Bewohner kleiner Bergdörfer dagegen rechnen nicht mit Durchreisenden, denn manche von ihnen erreicht man nur über holprige Pfade – ein Paradies für den Overlander.

Ob per Fähre oder Flugzeug: die Reise beginnt meist in der Hauptstadt Heraklion, auch Iraklio genannt. Hier pulsiert das Leben selbst in der Nebensaison, denn in der Stadt lebt und arbeitet mit rund 174.000 Menschen fast ein Viertel der Bevölkerung Kretas. Statt Sandstrand hält die Stadt mit vielen Museen und Ausgrabungsstätten jede Menge Geschichte bereit. Nur wenige Kilometer vom Zentrum entfernt liegt die Stadt Knossos, die vor allem durch ihren rekonstruierten Palast bekannt wurde.

Weiter geht es im Premium-Bereich des explorer

Abonnenten können hier kostenlos auf alle Beiträge zugreifen (gilt für Print-, Kombi- oder Digital-Abos) – jetzt einloggen

Sie sind noch kein explorer-Abonnent? Dann haben Sie diese Optionen: