Offroad-Reiseziel Deutschland

Offroad-Reiseziel Deutschland: Urlaub daheim zwischen Erzgebirge und Ostsee

Ist Deutschland als Camping-Reiseland ­geeignet? Gibt es echte Freiheit jenseits des ­Campingplatzes? Wir gingen auf Tour, vom ­Elbsandsteingebirge an die Ostsee. Und ­suchten nach Antworten

Grüß Gott, dich, Heimat. 0,057 Prozent der Erdoberfläche, ein Prozent der Weltbevölkerung. Berge, Flüsse, Wälder, Seen. Städte, Dörfer, Schlösser, Burgen: Offroad-Reiseziel Deutschland. Und 600.000 zugelassene Wohnmobile. Glaubt man Umfragen, könnte sich jeder sechste Deutsche vorstellen, es einmal mit dem Camping zu versuchen. Das wären 14 Millionen Menschen oder 39 Urlauber pro Quadratkilometer. Und diese schaffen Tatsachen: Im Jahr 2020 wurden  76.200 neue Wohnmobile zugelassen, 2015 waren es nicht einmal 26.000. Denk ich Deutschlandurlaub in der Nacht, bin ich um den Schlaf gebracht. 

Wie sieht es also in Anbetracht dieser rollenden Wohnmobillawine in der Natur aus? Bietet Deutschland noch den Freiraum, den sich gerade die Overlanding- und 4×4-Reisegemeinde erträumt? Oder können wir nur noch in bezahlten Parzellen unser Lager aufschlagen, mit Gartenzwerg links und nacktem Bierbauch rechts? 

Weiter geht es im Premium-Bereich des EXPLORER

Abonnenten können hier kostenlos auf alle Beiträge zugreifen (gilt für Print-, Kombi- oder Digital-Abos) – jetzt einloggen

Sie sind noch kein explorer-Abonnent? Dann haben Sie diese Optionen:

  • Aktualisiert

    explorer Abo

    Ab: 34,90  / Jahr

    Enthält MwSt.

    Lieferzeit: ca. 3-5 Werktage

    Auswahl zurücksetzen




    Optionen wählen

  • Offroad-Reiseziel Deutschland: Urlaub daheim zwischen Erzgebirge und Ostsee [kostenpflichtiger Beitrag]

    1,69 

    Enthält 7% MwSt.

    Lieferzeit: keine Lieferzeit (z.B. Download)

    In den Warenkorb