Auf dem Sprung

4wheelnomads
4-wheel-nomads

Afrika rückt näher, es wird Zeit, sich um die nötigen Papiere für die Passage nach Ägypten zu kümmern. Stress statt Entspannung.

Nachdem wir zwischen Lefkhada und Peleponnes eine „Urlaubspause vom Reisen“ eingelegt hatten, schleicht sich während der vergangenen zwei bis drei Wochen mehr und mehr Arbeit für die Weiterreise, den großen Schritt nach Afrika ein. Natürlich hatten wir im Vorfeld der Reise viele Informationen gesammelt, trotzdem wollen jetzt die Verschiffung von Griechenland nach Ägypten und die Visa für Sudan und Äthiopien organisiert werden. Das Wunderbare am Overland-Reisen ist, dass man dabei von vielen bisher vollkommen unbekannten Menschen unterstützt wird.

Deutsch-Englische Zusammenleben 4wheelnomads
Deutsch-Englische Zusammenleben

So hilft uns Konstantinos, Mitglied der internationalen Land Rover „Familie“ mit einer wahnsinnigen Energie dabei, die Verschiffung von Piräus aus hinzubekommen. Für die Organisation der Verschiffung und „Befreiung“ unseres Autos aus dem Zoll auf der anderen Seite des Mittelmeers setzen sich vor allem Bas und Hermann Zapp mit Erfahrungen, Kontakten und Kommunikation direkt vor Ort ein. Wir fühlen uns in diesem Netzwerk von Overland-Reisenden (und ganz besonders von reisenden Familien) sehr aufgehoben!

Bei den Ausgrabungen von Delphi
Bei den Ausgrabungen von Delphi
Parallel zu dieser umfangreichen Organisation, die besonders Mischa ehrlichen Spaß bereitet, treffen wir uns in Delphi mit einer englischen Familie, die wir vor Monaten über das Internet kennen gelernt hatten und mit denen wir von Ägypten nach Nordkenia zusammen reisen werden.
Die Zusammenarbeit und das Zusammenleben mit Familie Mitton aus Cornwall klappt auf Anhieb super. Es scheint, dass wir einander vom beruflichen und privaten Hintergrund, aber auch bezogen auf Ausrüstung und Reisevorbereitung super ergänzen. Gleichzeitig entdecken wir viele persönliche Gemeinsamkeiten.

4wheelnomads
Beim Zoll in Pireias
Am Montag den 5. Oktober brachten wir dann unsere Autos zum Hafen nach Piräus, von dort werden sie am Donnerstag nach Alexandria in Ägypten verschifft. Dieser Tag, der mit Aufregung erwartet wurde, gestaltet sich jedoch unerwartet entspannt und ebenso unerwartet günstig (Details zur Verschiffung).
Irgendwann in ungefähr einer Woche werden wir dann hoffentlich unser Auto wieder heil unter dem Hintern haben und entlang des Nils nach Äthiopien reisen.

explorer Weihnachtspaket
Sie sind auf der Suche nach einem Weihnachtsgeschenk für Reiselustige? Ein Geschenk, das Fernweh und Abenteuergefühle weckt? Dann haben wir das perfekte Rundum-Paket mit unserer beliebtesten Literatur!

Jetzt verschenken