Das Thema des fünften Weltenbummlertreffens: Unimog, ganz klar. Doch auch das Reisen kommt nicht zu kurz und so erwartet das Treffen seine Besucher mit spannenden Vorträgen

Nur noch zwei Tage dauert es, bis man in Gaggenau das Brummen der Motoren hört: zum 5. Mal treffen sich dort Weltreisende, um sich über den Unimog und seine Reisen auszutauschen. Ab Freitag, dem 28. Juli, versammeln sich für drei Tage rund 130 Fahrzeuge und ihre Besitzer in der kleinen Stadt nahe der französischen Grenze. Jeder Tag beginnt mit einer Führung durch die Sonderausstellung zu Motoren, Getrieben und Achsen, abgerundet mit Außenvorführungen.
Der Freitagabend schließt mit einer Filmvorführung ab, bei der ein zweiteiliger Film mit der Reise durch die Rocky Mountains ein abwechslungsreiches Wochenende einläutet.

Am Samstag dreht sich zunächst alles um den Unimog: ein Vortrag über den Unimog als Expeditionsfahrzeug von Michael Dennig (ein Wunsch, den sich auch Oliver erfüllte), gefolgt von der Mobilitätserhöhung im Geländeeinsatz. Wer lieber selbst anpacken will, kann sich in Workshops über Bremsleitungen und Radvorgelegen weiterbilden – selbstverständlich mit Bezug auf den Unimog. Schnell sein lohnt sich – die Teilnehmerzahl ist auf jeweils 20 Personen begrenzt. Anmelden können sich die Besucher vorher an der Kasse im Museum. Und dann kann die Reise beginnen: Mit dem Unimog reiste Heiko Hillgartner durch Kirgistan, Tadschikistan und Pamir, Norbert Guthier fuhr durch die USA und präsentiert am Samstagnachmittag seine Fotodokumentation. Als Highlight der Messe gilt der Vortrag von Gunther Holtorf, schließlich hat er auf seiner 26 Jahre langen Reise viel gesehen und zu berichten. Karten für diesen Vortrag sind für 17,90 Euro erhältlich.

Am dritten Tag bereisen die Besucher des Weltenbummlertreffes in Astrid MacMillians Vortrag Afrika. Im Anschluss bleibt noch etwas Zeit, um auf den amerikanischen Kontinent zu wechseln und in der Filmvorführung von Ernst Arendt und Hans Schweiger den Highway durch die Kaktuswüste entlang zu fahren.

Für das Weltenbummlertreffen kann man sich mit dem Anmeldeformular per Fax oder E-Mail anmelden.

Auch zum Austausch wird das Weltenbummlertreffen genutzt.

Auch zum Austausch wird das Weltenbummlertreffen genutzt.

Abwechslungsreich: Vorträge über Reisen und den Unimog.

Rund 130 Fahrzeuge werden in diesem Jahr erwartet.

Rund 130 Fahrzeuge werden in diesem Jahr erwartet.