Voxformat ist insolvent

Voxformat Varan
EXPLORER

Der Mengener Hersteller hochpreisiger Expeditionsfahrzeuge und -Komponenten hat bereits im Juli einen Insolvenzantrag gestellt. Grund seien Zahlungsausfälle, derzeit wird der Betrieb fortgeführt

Die Karriere von Voxformat war kurz, aber steil. Nach attraktiven Alkoven-Umbauten auf Mercedes-G-Fahrgestellen (“Rockwilder”) folgten schnell auch große Formate mit Zetros- und Unimog-Fahrgestellen, der “Varan” (Bild) erfreute sich vor allem bei asiatischen Kunden großer Beliebtheit. Zuletzt sollten nun auch Komponenten wie Fenster, Stoßstangen und anderes Zubehör das Angebot des Betriebes abrunden. Doch soweit wird es vorerst nicht kommen.
Wie die Schwäbische Zeitung berichtet, musste Inhaber Volker Schlegel mangels Liquidität im Juli Insolvenz anmelden. Es habe Streitigkeiten mit Kunden gegeben, die ihre Zahlung verweigerten, berichtet die Zeitung weiter – beim Wert eines einzelnen Fahrzeuges von mehr als 500.000 Euro kann in diesem Segment bereits ein nicht bezahltes Fahrzeug Betriebe wie Voxformat in Schieflage bringen. Volker Schlegel hofft, die GmbH zu gegebener Zeit wieder übernehmen zu können, bis dahin werden die Geschäfte durch den Insolvenzverwalter Matthäus Rösch verwaltet, alle 17 Arbeitsplätze sollen erhalten bleiben. Man sei bereits im Gespräch mit Investoren, heißt es.