Aufbruch in eine neue Dimension

Virtueller Rundgang Expeditionsmobil

Bei Eine Welt Reisen Fahrzeugtechnik kann der Messebesucher in die virtuelle Realität abtauchen. Der digitale Rundgang in der Kabine soll bei der Planung der eigenen Kabine hilfreich sein. Wir haben es schon ausprobiert

Die Hemmschwelle ist groß. Groß deshalb, weil man sich vor versammeltem Messepublikum zum Affen macht. Gestikuliert, blind für die Wirklichkeit wild in der Luft herum, läuft scheinbar ziellos durch die Gegend, verunstaltet mit einer bizarren Brille. Aber das Erlebnis, dass sich am Stand von Eine Welt Reisen Fahrzeugtechnik bietet, ist jede Lächerlichkeit wert. Das Erlebnis ist verblüffend, man kann sich intuitiv in dem virtuellen Raum zurechtfinden, Schranktüren öffnen, Abstände und Höhen einschätzen, einen Raumeindruck gewinnen. Die echte Realität steht zur Überprüfung mit am Stand: der Innenausbau eines Scania mit Sechs-Meter-Kabine kann auch mit dem eigenen, analogen Auge in Augenschein genommen werden.

Ziel ist, mit dem Ausflug in die virtuelle Realität bessere Planungen zu ermöglichen, Interessenten den geforderten Grundriss besser näherbringen zu können. Ein spannender Ansatz, es auf der Abenteuer & Allrad auf Stand Z 60 auszuprobieren sei jedem einmal empfohlen.

Virtueller Rundgang Expeditionsmobil
Mit Brille und Handschuhen wird das Modell erlebbar
Virtueller Rundgang Expeditionsmobil
Wirkt von außen betrachtet skurril, ist aber ein beeindruckendes Erlebnis