Usbekistan: Visafreiheit für deutsche Touristen

Xiva Usbekistan
Flickr/Fulvio Spada

Zum 15. Januar hebt Usbekistan die Visapflicht für deutsche Touristen auf

Wer Usbekistan bereisen möchte, benötigt ein Visum. Das soll sich in wenigen Tagen ändern: Ab dem 15. Januar 2019 können deutsche Staatsangehörige, die als Touristen das Land erkunden, dies bis zu 30 Tage visafrei tun.

Vergangenes Jahr besuchten 18.094 Menschen mit deutscher Staatsangehörigkeit das Land in Zentralasien, das entspricht rund zweieinhalb Mal so vielen wie im Vorjahr. Nach Frankreich wird Deutschland nun das zweite EU-Land, dessen Staatsbürger ohne Visum nach Usbekistan einreisen dürfen. Ab 1. Februar sollen Österreich, die Schweiz und 43 weitere Staaten folgen, die meisten von ihnen gehören der EU an. Durch die Aufhebung erhofft sich Usbekistan wachsenden Tourismus.