Kabinenbauer Tischer wächst

Der Hersteller von Absetzkabinen baut eine neue Werkshalle

Hier sollen bald Kabinen montiert und repariert werden
Hier sollen bald Kabinen montiert und repariert werden

Tischer, der bayrische Hersteller für Pickup-Kabinen, errichtet auf seinem Werksgelände in Kreuzwertheim eine neue, 370 Quadratmeter große Halle. Hier soll in Zukunft die Erstmontage von Kabinen auf Fahrzeugen stattfinden, auch die Umrüstung der Basisfahrzeuge und die Reparaturwerkstatt sollen hier unterkommen. Mit diesen Maßnahmen will Tischer notwendige Kapazitäten schaffen, um der in den letzten Monaten stark gestiegenen Nachfrage nach Absetzkabinen gerecht zu werden. Laut eigener Aussage werden mittlerweile rund 180 Kabinen pro Jahr fertiggestellt.

Ein Ford Ranger mit der TISCHER Box 240
Ein Ford Ranger mit der Tischer Box 240

Seit 40 Jahren Serienproduktion

Begonnen hat alles in den 1970er-Jahren mit einer Wohnkabine für den VW-Pritschenwagen. Seitdem ist das Familienunternehmen Tischer auf über 30 Mitarbeiter gewachsen, alle derzeitigen Produktserien gibt es auf der Herstellerseite zu sehen.

EXPLORER - Sonderausgabe Pickup
Wer noch mehr über das Thema Pickup und Absetzkabine erfahren möchte, der sollte einen Blick in unser Sonderheft werfen. Jetzt downloaden
EXPLORER - Ausgabe 2019-03
In der EXPLORER-Ausgabe 2019-03 sind ebenfalls spannende Artikel rund um das Thema zu finden. Jetzt bestellen