Um ein Fahrzeug schonend und effektiv zu bergen, ist der Einsatz eines stark elastisch dehnenden Schleppseiles sinnvoll, aber nicht ohne Risiko. Je mehr Energie in dem sich längenden Seil gebunden ist, desto gefährlicher kann ein Versagen sein. Umso wichtiger, dass der Seilhersteller seine Arbeit beherrscht.

Nun hat auch Seilflechter aus Braunschweig ein spezielles Kinetik-Seil entwickelt. Der Kern des 30 Millimeter starken Seiles besteht aus Polyamid und erlaubt schon bei geringer Belastung eine Dehnung von mehr als 25 %. Das acht Meter lange Seil wird also unter Last noch einmal zwei Meter länger. Die Bruchlast gibt Seilflechter mit umgerechnet 10 Tonnen an, damit ist das “Kinetik-Kernmantelseil” auch für größere Geländewagen bis 3,5 Tonnen Gesamtgewicht sinnvoll einsetzbar.

Für den Mantel greift Seilflechter auf das hauseigene “Birolen” zurück, ein besonders UV-festes Polyamid – normalerweise nicht die Paradedisziplin von Nylon. Das 4,5 Kilogramm schwere Seil ist für 249 Euro im Fachhandel erhältlich, auf Anfrage können auch andere Längen produziert werden.

Warenkorb