KO in der zweiten Runde

BF Goodrich Ko2

BF Goodrich hat seinen All-Terrain-Bestseller grundlegend überarbeitet und geht mit dem Nachfolgemodell All Terrain KO 2 noch in diesem Sommer auf den Markt

Markanter in der Optik ist der neue Reifen schon auf dem ersten Blick: wie bei den Wettbewerbern hat BF Goodrich jetzt auch das Profil in die Reifenflanke heruntergezogen – neben dem maskulineren Auftritt soll das auch die Flanke um 20 Prozent verstärken. Die entscheidenden Werte aber bleiben unsichtbar und das ist fast schon schade: Mit einer um 15- (Asphalt) bis 50 (Schotter) Prozent verlängerten Haltbarkeit im Vergleich zum Vorgängermodell soll der All Terrain T/A KO 2 einen echten Wertvorteil mit sich bringen.

Auch im Winter verspricht der Hersteller jetzt bessere Eigenschaften, dank im Profil eingearbeiteter Lamellen soll die Traktion bei Eis und Schnee höher sein als zuvor – erstmals ist der Reifen mit dem Schneeflocken-Symbol versehen, gilt also auch als Winterreifen.

Der Verkauf beginnt noch in diesem Spätsommer mit den populären Größen, insgesamt 30 Varianten soll es dann bis zum kommenden Jahr geben. Preise stehen noch nicht fest.