Der Suzuki Jimny ist in Deutschland ausverkauft. Die Lieferzeit verlängert sich von 1,5 Jahren bis auf ungewisse Zeit

Kaum ist er auf dem Markt, ist er schon wieder weg. Der Suzuki Jimny ist so beliebt, weshalb es zuletzt auf der CMT am Stand von Suzuki noch hieß, dass die Wartezeiten 1,5 Jahre betragen. Nur kurze Zeit später die nächste ernüchternde Nachricht: Der Jimny ist in Deutschland ausverkauft – auf ungewisse Zeit. Ein Grund für den Hersteller, seinen Händlern nun davon abzuraten, neue Kaufverträge für den kleinen Offroader abzuschließen, da die Lieferzeiten (auch im Ausland) unbekannt sind. Allein auf seiner Website nahm Suzuki den Jimny aus seinem Anfrageformular für Probefahrten heraus.

Der 1,2 Tonnen leichte Geländewagen wurde erst letzten Sommer vorgestellt – dass er auf so viel Anklang stoßen wird, damit hatte Suzuki anscheinend nicht gerechnet. Seinem Vorgängermodell ähnelt das Fahrzeug in seiner kantigen Form, neu sind dafür das Multifunktionslenkrad und sein Touchscreen, zudem kann der Käufer zwischen mehreren Assistenzsystemen wählen. Der Allradantrieb und das Untersetzungsgetriebe sind bei dem Jimny zuschaltbar.

Warenkorb