Die Entstehung von zwei Fernreisefahrzeugen verfolgen? Dann die Dokumentation „Offroad-Monster“ anschauen

(og) Jedes Expeditionsfahrzeug muss irgendwann gebaut werden. Und für alle, die sich für den Bau von Fernreisemobilen interessieren, dem bietet der Fernsehsender N24 die Möglichkeit, bei diesem Ereignis dabei zu sein. Ein Kamerateam des Senders verfolgte den Bau von zwei Reisegefährten in drei Firmen. Einmal bei den für Luxusfahrzeuge bekannten Firmen Hartmann und Hünerkopf sowie beim Berliner Unternehmen Eine Welt Reisen. In 49 Minuten begleitet die Kamera zwei Kunden von den ersten Planungen bis hin zur ersten Probefahrt im Gelände.

Der Einstieg könnte dramatischer kaum sein. “Sie sind die Monster unter den Wohnmobilen.” So beginnt die Dokumentation. Gezeigt werden zwei Fahrzeuge im Gelände. Ein ehemaliger Feuerwehr-Mercedes und ein MAN 8×8. Diese beiden Fahrzeuge spielen also die Hauptrollen in dem Film. Von ihrer Geburt, bis hin zur großen Reise. Bei Eine Welt Reisen beginnt die Entstehung des Reisefahrzeugs beim Rückbau: Die alte Kabine der Feuerwehr kommt runter. Beim MAN, der von Hartmann die äußere Schale erhält und bei Hünerkopf ausgerüstet und möbliert wird, soll erstmal kräftig angebaut werden. In der Halle steht ein jetzt schon neun Meter langes Geschoss, aber der arabische Prinz, der das Expeditionsfahrzeug bestellt hat, möchte für seine Familie zwei Meter mehr. Also wird der Rahmen aufgetrennt, verlängert und wieder zusammengesetzt. Und schon liegen zwischen der ersten und der letzten Achse acht Meter.

Luxus Allrad Expeditionsfahrzeug mit vier Achsen

Der MAN 8×8 auf einer ersten Probefahrt – ©WeltN24 GmbH

In Berlin erfolgt derweil ein Tausch der Fahrerkabine. Die der Feuerwehr ist zu klein, ein anderes Fahrzeug gleicher Bauart wird als Spender genutzt. Etwas weiter südlicher ist der Rohbau der Kabine schon fertig, sie muss nur noch auf das Fahrgestell gehoben werden. Das passiert unter der Aufsicht des Prinzen. Besonderheit seines Traumfahrzeugs: Um noch mehr Platz zu haben vergrößert ein Slideout die Wohnfläche um zwei Quadratmeter. Auch beim Ausbau wird nicht gespart: mit zwei Bädern wird das Fahrzeug aber auch kein Schnäppchen. Knapp 1,2 Millionen Euro werden bezahlt. Nach Fertigstellung soll es nach Afrika gehen, er zählt der Prinz. Der Reise-Lkw von Eine Welt Reisen ist ebenfalls voll ausgestattet, und wechselt für vergleichsweise günstige 250.000 Euro den Besitzer.

Während der Mercedes zum Abschluss mit dem Kunden in der Lausitz Probe gefahren wird, geht der MAN 8×8 auf die Reise nach Katar. Beide Expeditionsfahrzeuge stehen wohl für sich und zeigen, was alles möglich ist, wenn man es sich leisten kann. Die Dokumentation zeigt in kurzer Zeit den gesamten Bau, der jeweils ein Jahr dauerte.

Sendetermine:

Ein Thema, zwei Fahrzeuge. Eines exklusiv, das Andere erschwinglich. Am 10. Dezember 2017 beginnt die Sendung um 9:15 Uhr auf N24 und eine Stunde später auf N24 Doku. Ein Tag nach Heiligabend, am 25. Dezember, läuft die Dokumentation um 14:10 Uhr. Auf dem Dokumentationssender von N24 beginnt die letzte Ausstrahlung um 15:15 Uhr. Wer zu keiner der Termine Zeit findet, der hat die Möglichkeit, die Reportage in der Mediathek anzuschauen. Dort wird sie 30 Tage verfügbar sein.