Für die Baureihe 906 des Mercedes Sprinter hat Koni fortan ein Set passender Dämpfer im Portfolio der Heavy-Track-Baureihe

Allrad-Reisemobile auf Basis des Transporter-Fahrgestells Sprinter erfreuen sich wachsender Beliebtheit, sind sie doch kompakt, zuladungsstark, agil und komfortabel. Dennoch sei gesagt: für den harten Geländeeinsatz wurde das Fahrzeug nicht konstruiert und gerät, früher oder später, an seine Grenzen. Um zumindest den Fahrkomfort auf der Straße und im Gelände den Anforderungen von Overlandern anzupassen – und nicht den Wünschen von Transportunternehmern –, hat Dämpfer-Spezialist Koni nun ein passendes Set an Stoßdämpfern in der bewährten Heavy-Track-Baureihe für den Sprinter entwickelt. Der Hersteller verspricht, dass es ein spürbares Plus an Fahrkomfort geben soll, bei gleichzeitig deutlich reduzierten Wankbewegungen. Auch die Seitenwindanfälligkeit soll reduziert worden sein – gerade für höher gebaute Kabinenfahrzeuge ein interessanter Punkt. Wie bei Heavy-Track-Dämpfern üblich, lässt sich die Zugstufe, also das Verhalten beim Ausfedern, in mehreren Stufen individuell anpassen, allerdings nur im ausgebauten Zustand. Die Dämpfer sind für Fahrzeuge mit Zuschalt-Allrad und bis 3,5 Tonnen Gesamtgewicht geeignet, sie kosten pro Stück an der Hinterachse 236 Euro, für die Vorderachse gibt es das Stück für 405 Euro. Der Austausch gegen die Original-Bauteile ist auch für Laien möglich und Bedarf weder einer TÜV-Abnahme, noch einer Eintragung in den Fahrzeugpapieren.

Warenkorb