Lach- und Sachgeschichten

Klaus Därr

Klaus Därr ist seit Jahrzehnten eine Instanz in Sachen Fernreise. Jetzt blickt der geborene Münchner auf 50 Jahre Abenteuer zurück und hat die besten Geschichten in seinem neuen Buch zusammengefasst.

“Als wir mit dem Tanken fertig sind, zieht mich unser Agent beiseite, um mir zu berichten, das es schlechte Nachrichten gäbe. Auf der vor uns liegenden Piste, der sogenannten Marlboro-Route, war gerade ein Transport von Banditen überfallen worden”. Es sind Geschichten wie diese, die Globetrotter gierig aufsaugen. Geschichten aus Zeiten, als Libyen, Syrien und viele andere Länder noch befahrbar waren, Straßen noch nicht asphaltiert und Campingplätze ein Fremdwort. Klaus und Erika Därr hatten das Privileg, zu diesen Zeiten auf Reisen sein zu können. In den vergangenen 50 Jahren lernten sie über 100 Länder kennen, reisten allein während ihrer sechsjährigen Weltreise 220.000 Kilometer um den Globus.

Aus diesen reichhaltigen Erfahrungen hat Klaus Därr jetzt ein Destillat verfasst. “Irgendwann erwischt’s dich dann” enthält auf 318 Seiten die schönsten und schaurigsten, nachhaltigsten und nachdenklichsten Erlebnisse dieses Reiselebens. Im viel zu kleinen Format, mit viel zu wenigen Bildern, der Därrsche Reiseschatz hätte eine größere Aufmachung verdient. Das Hardcover kostet 19,50 Euro und ist im EXPLORER Shop erhältlich.