Nach fast acht Jahren wurde im März 2018 die Grenze zwischen Usbekistan und Tadschikistan bei Pandschakent geöffnet

Grenzen trennen Länder, Völker, Familien. Die Grenze zwischen Usbekistan und Tadschikistan ist rund 1.300 Kilometer lang, Übergänge gibt es nur wenige. Über sieben Jahre lang war einer der wichtigsten Grenzübergänge dieser beiden Länder gesperrt: der Übergang in der Stadt Pandschakent, der den Weg von der usbekischen Großstadt Samarkand zur tadschikischen Hauptstadt Duschabne kreuzte.

Vor der Öffnung am 1. März 2018 mussten Reisende über die Grenze bei Denau ausweichen, was einen Umweg von doppelter Distanz bedeutete. Die Entscheidung, den Grenzübergang in Pandschakent zum 1. November 2010 zu schließen, lag auf usbekischer Seite.

Warenkorb