Der Pickupkabinen-Hersteller GaZell baut sein Angebot auf dem deutschen Markt weiter aus – und bringt direkt eine neue Kabine mit

Schon lange waren die schnittigen Absetzkabinen der französischen Firma GaZell in den deutschen Nachbarländern Niederlande, Österreich und der Schweiz erhältlich. Jetzt gibt es endlich auch eine Vertretung in Deutschland.

Zeitgleich zur Markteinführung des neuesten Kabinenmodells, übernimmt der fränkische Reisemobilspezialist Behl als Generalimporteur den Vertrieb von GaZell auf dem deutschen Markt .

Neue Kabine: V3

Die GaZell V3 ist die Weiterentwicklung der V-Serie des französischen Herstellers. Typisch für das Unternehmen ist die Monoblock-Fertigung. Die Einzigartigkeit dieser Bauweise basiert auf den lediglich zwei laminierten Polyester-Schalen, welche schlussendlich zu einer Kabine zusammengefügt werden, die somit bauartbedingt nur ein Minimum an Nähten und Fügestellen aufweist. Die Stärke der Isolation beträgt 20 Millimeter. Zwei Bodenlängen mit entweder 1,74 Metern oder aber 2,04 Metern stehen bereit, um auf Doppel- oder Einzelkabiner montiert zu werden. Die geringe Gesamtbreite der V3 von nur 1,72 Metern verspricht Übersichtlichkeit in jeder Fahrsituation. Kurze Überhänge sowie eine Gesamthöhe von 1,47 Metern garantieren Geländetauglichkeit und einen niedrigen Schwerpunkt.

Durch das Aufstelldach wird eine komfortable Stehhöhe von 1,97 Metern erreicht. Der standardisierte Ausbau hält je zwei Schlafgelegenheiten für Kinder und Erwachsene bereit: über dem Fahrerhaus befindet sich ein Bett mit einer Größe von 2,05 Metern und 1,30 (1,50) Metern Breite, während sich die U-Sitzgruppe im unteren Teil der Kabine zu einem Kinderbett mit den Maßen 1,15 Meter x 1,68 Meter umbauen lässt. Die Kabine bietet alles, was man für freies und unbeschwertes Reisen braucht: eine komplette Elektrik-Installation, die aus einer 100-Amperestunden-Batterie gespeist wird und sowohl LED Beleuchtung als auch alle anderen Geräte wie den 51 Liter großen Kompressorkühlschrank und die Wasserpumpe betreibt. Der bordeigene Wassertank fasst 78 Liter und versorgt sowohl die Spüle im Küchenblock als auch die Dusche. Diese ist innen wie außen nutzbar. Zwei 2,75-Kilogramm-Gasflaschen befeuern das zweiflammige Kochfeld. Gleich neben der Küchenzeile befindet sich der Eingang, der als Klappe nach hinten öffnet und gleich die Trittleiter integriert. Verschiedene Staumöglichkeiten, die teils auch von außen zugänglich sind, runden das Bild ab. Selbst ein WC findet, sicher unter der Sitzbank verstaut, seinen Platz. Das Gewicht der fertig ausgestatteten Kabine liegt je nach Version zwischen 460 und 510 Kilogramm.

Gazelle V3

Kompakter Camper: Die V3 ist geschlossen nur 1,47 Meter hoch

Neuer Importeur: Behl Mobile

Die Firma Behl Mobile in Marktheidenfeld bietet nun das gesamte Programm des Herstellers an. Behl, spezialisiert auf den Umbau und die Ausrüstung von Kastenwagen und Vans sowie die Reparatur und Instandsetzung von Reisemobilen, übernimmt neben der Beratung und dem Verkauf auch die Montage der reisefertigen Einheiten aus Frankreich. Nach dem erfolgten Umzug auf ein neues Werksgelände, ist für das kommende Frühjahr ein Angebot von Vorführkabinen geplant, um Interessierten einen ersten Kontakt zu den mobilen Behausungen zu ermöglichen. Nach vorheriger Terminvereinbarung können auch schon jetzt Kundenfahrzeuge besichtigt werden.

Alteingesessener Hersteller: GaZell aus Frankreich

Mit Sitz im französischen Bredannaz, fertigt GaZell auf knapp 13.000 Quadratmetern und mit mehr als 200 Angestellten die in Frankreich längst populären Kabinen. Mehr als 20 Jahre Erfahrung und diverse TÜV- und ISO-Prüfsiegel sollen hierbei eine hohe Bauqualität sichern. Das Resultat ist eine Palette von voll ausgestatteten Pickupkabinen. Drei Modelle stehen zur Auswahl, alle mit Hubdach. Neben Varianten für Single- und Double-Cab-Fahrzeuge befindet sich ein Umbausatz für den Jeep JK im Sortiment, der diesen dank Heckverlängerung und Klappdach in ein wendiges Fernreisemobil verwandelt.

Gazelle V3
Warenkorb