Fiat Ducato 4×4: Produktion vorerst eingestellt

Aufgrund der herrschenden Abgasnorm kann Fiat seinen Allradkastenwagen derzeit nicht zum Verkauf anbieten

Fiat Ducato 4x4 Allrad
Fiat-Ducato4x4

Wer sein Reisefahrzeug auf Basis eines Fiat Ducato aufbauen will, muss sich derzeit in Geduld üben – zumindest, wenn der Kastenwagen allradangetrieben sein soll. Grund dafür ist die Abgasnorm. Bisher gab es den Ducato 4×4 mit Euro 6c, doch das reicht heute nicht mehr für eine Neuzulassung aus. Fiat arbeitet derzeit daran, seinen Kastenwagen für Euro 6d-TEMP zu aktualisieren, das sei mit dem Allradantrieb jedoch noch nicht möglich, so der Fiat-Händler Karabag aus Hamburg. Der Fahrzeughersteller selbst rechnet damit, den Ducato frühestens ab April 2020 wieder als Allradversion anbieten zu können.

Im Hause La Strada ging es sogar so weit, dass der Fahrzeugausbauer auf Citroen-Basis wechselte: Die Umstellung von Euro 5 auf Euro 6 vor einigen Jahren ging bei Fiat mit einer Änderung des Getriebes einher – der Allrad-Ducato war fortan nur noch mit der 130-PS-Version erhältlich. Für La Strada war die Motorisierung zu gering, Anpassungen in Verbindung mit dem 4×4-Zulieferer Dangel, der die Komponenten liefert, wären zu teuer geworden. Das Unternehmen rechnet damit, Fahrzeuge auf Ducato-4×4-Basis im Sommer 2020 anbieten zu können – wenn überhaupt.