Eigentlich ist die Firma Extrem Fahrzeuge Ansprechpartner in Sachen Toyota. Das sie auch anders können, zeigen sie mit dem ersten in Bad Kissingen ausgestellten Allrad-Transit – natürlich in Extrem-Art.

(cd) Der neue Ford Transit Extrem kombiniert hochwertige Technik mit einer robusten Basis und moderner Ausstattung.  Anstatt einer selbsttragenden Karosserie verfügt das neue Model über einen Leiterrahmen mit Heckantrieb, der Frontantrieb wurde erst nachträglich hinzugefügt. Das für die Messe aufgebaute Fahrzeug ist 14 Zentimeter höher als in der Serie und bekam eine anständige Bereifung (235/85 R16) verpasst. Der Ladeluftkühler ist versetzt und die angepasste Frontschürze soll den Böschungswinkel vorn verbessern. Zusätzlich wurde ein Unterfahrschutz installiert. Es sei so ein sehr würdiger Vertreter zwischen einem Land Cruiser und einem Fahrzeug der Unimog-Klasse, ist sich Andreas Woldrich von Extrem Fahrzeuge sicher. Mit einer kompakten Kabine und vielfältigen Ausbaustufen, ist das neue Modell perfekt gerüstet für die Traumreise auf unbefestigten Strassen..

Warenkorb