Am 14. Oktober 2017 ab 11 Uhr öffnen sich beim Exploryx Werk im Allgäu die Tore

(og) Mal hinter die Kulissen eines Offroad-Reisefahrzeugherstellers schauen? Die Gelegenheit bietet einmal im Jahr die Fahrzeugbau-Manufaktur Exploryx. Interessenten haben die Gelegenheit, sich mit Inhaber Marcus Köllmayer und seinem Team über mögliche Aufbauten auszutauschen, für Fans des Iveco Daily 4×4 entsendet Iveco eigens einen Mitarbeiter, der bei Fragen Rede und Antwort stehen kann – live und direkt an einem ausgestellten, flammneuen Daily-Fahrgestell . Mit Reisefahrzeugen auf Basis von Mercedes Sprinter, Iveco Daily, Mercedes Atego und dem Bremach T-Rex zeigt Exploryx die ganze Bandbreite seines Schaffens.

Die Hausmesse soll aber vor allem die Möglichkeit bieten, Kontakte zu anderen Reisenden – und Exploryx-Kunden – herzustellen. So können Erfahrungen auf direktem Weg ausgetauscht und weitergegeben werden. Und wenn das noch nicht genug Fernweh weckt, dem hilft Janette Emerich nach. Mit gleich drei Reisevorträge nimmt die erfahrene Reiseleiterin alle Besucher mit auf Tour. Der erste Vortrag beginnt um 13 Uhr und führt ins Herz Frankreichs. Wer sich für entferntere Ziele interessiert kann sowohl um 14 Uhr, als auch um 16 Uhr auf seine Kosten kommen: Erst geht es 50 Minuten von Feuerland nach Cartagena, danach geht es in 35 Minuten, quer durch Mittelamerika und Mexiko.

Für die kulinarische Versorgung ist ebenfalls gesorgt. Neben Kaffee und Kuchen gibt es an der Exploryx-Bar auch Allgäuer Spezialitäten.