Vom 21. bis 24. Juni findet das zweite Dachzelt Festival statt. Dieses Mal treffen sich die Dachzelt-Fans im Freizeitpark Mammut in Stadtoldendorf

Dachzelten liegt im Trend. Den Beweis liefern Produkte, die vermehrt auf den deutschen Markt gebracht werden, und auch die Reisenden, die darin leben. So auch auf dem Dachzelt Festival: Letztes Jahr zählte Organisator Thilo Vogel noch 180 Nomaden, zur zweiten Auflage erwartet er rund die dreifache Besucherzahl. Als Veranstaltungsort wird der Freizeitpark Vulkan vom Freizeitpark Mammut im niedersächsischen Stadtoldendorf abgelöst. Das Dachzelt Festival findet hier vom 21. bis 24. Juni auf dem am Offroad-Park angrenzenden Camp statt, das Fahrgelände kostet extra.

Teilnahmegebühr

Wer den gesamten Zeitraum über bleiben will, zahlt 75 Euro pro Person inklusive Fahrzeugstellplatz. Eine Nacht kostet 25 Euro, Strom, Wasser und warme Duschen inbegriffen. Tagestickets sind von Donnerstag bis Samstag für jeweils 15 Euro pro Person vor Ort erhältlich, am Sonntag zahlen Tagesbesucher nur 10 Euro. Während der gesamten Veranstaltung haben Kinder bis 15 Jahre freien Eintritt.

Buntes Programm

Für die Teilnahmegebühr bekommt man einiges geboten: Neben dem Austausch mit Gleichgesinnten, bietet sich die Möglichkeit, an diversen Workshops teilzunehmen und spannenden Reiseberichten zu lauschen.
Der Bau eines Schubladensystems und eine Lagerfeuerkochschule gehören genauso zum Programm wie Vorträge über die Wahl zum richtigen Fahrzeug oder die Reise von Alaska bis Feuerland. Nebenbei gibt es eine kleine Händlermeile, in der man sich über Dachzelte informieren kann. Von Autohome bis XP-edition sind viele relevante Marken und Händler vertreten. Einen Vergleichstest über sieben Dachzelte lesen Sie in der Ausgabe 2018-02 des EXPLORER.

Warenkorb