Die G-Klasse feiert runden Geburtstag – und das Mercedes-Benz Museum in Stuttgart feiert mit. Bis April 2020 erzählt es in einer Sonderausstellung die Geschichte des Geländewagens

40 Jahre ist die G-Klasse nun alt – und zum runden Geburtstag schenkt Mercedes-Benz seinem Geländewagen eine umfangreiche Sonderausstellung. Vor wenigen Tagen eröffnet, haben Besucher nun bis zum 19. April 2020 Zeit, sich die Ausstellung im Mercedes-Benz Museum in Stuttgart anzuschauen. Dort erzählt der Fahrzeughersteller die Historie des G und präsentiert mehrere Modelle aus der Zeit von 1979 bis heute. Im Fokus stehen dabei elf Fahrzeuge und ihre individuellen Geschichten, beispielsweise der „fliegende“ 240 GD von 1979 (der Protagonist eines Pressefotos), das „Papamobil“ von 1980 und das letzte Cabriolet von 2013.
Neben den Fahrzeugen können sich die Besucher auch die Technik der G-Klasse anschauen, die zum Beispiel über das Schnittmodell eines Verteilergetriebes und einer Hinterachse mit Differenzialsperren gezeigt wird.

G-Klasse auf 100 Prozent Steigung

G-Klasse auf 100 Prozent Steigung

Das Mercedes-Benz Museum in Stuttgart hat von dienstags bis sonntags von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Tageskarten gibt es für 10 Euro, Abendkarten ab 16:30 Uhr für 5 Euro. Für Kinder bis 14 Jahre ist der Eintritt kostenfrei.

Übersicht Mercedes-Benz Museum

Übersicht Mercedes-Benz Museum

Warenkorb