Das Autokino ist zurück!

Ein bisschen Freiheit gefällig? Wie wäre es mit einem Besuch im Autokino?

Autokino Duesseldorf
D.LIVE/ Anke Hesse

Theater? Geschlossen. Restaurantbesuche? Nicht möglich. Geburtstagsfeiern? Verboten. Zugegeben, das Unterhaltungsprogramm in der realen Welt sieht derzeit nicht gerade rosig aus. Kein Wunder, dass man in Zeiten von Corona auf Netflix, Amazon Prime und Co. zurückgreift. Doch irgendwann hat man vielleicht auch vom heimischen Sofa die Nase voll. Auf die nächste Staffel der Lieblingsserie muss man jetzt erst wieder ein Jahr warten und bei den ansprechendsten Filmen der Streaming-Anbieter könnte man inzwischen schon als Synchronsprecher einspringen. Mittlerweile ist man bei den Mittelklasse-Filmen angekommen, nach der Hälfte denkt man sich: Eigentlich kann ich den Fernseher auch einfach ausschalten. Was würde man doch für einen Ausflug mit dem Camper geben!

Outdoor-Unterhaltung in NRW und BW

Nun können sich vor allem diejenigen freuen, die in Nordrhein-Westfalen leben, aber auch in Baden-Württemberg gibt es eine Alternative zu Couch und Glotze: Wie wäre es mit einem Besuch im Autokino? Fast in Vergessenheit geraten, erleben sie nun einen Aufschwung. Zwar mussten viele Kinos des Anbieters Drive In aufgrund behördlicher Anordnung schließen, drei haben aber noch geöffnet.

Natürlich ist ein Besuch nur unter gewissen Voraussetzungen möglich. Tickets stehen von nun an nur online zum Verkauf, pro Fahrzeug sind maximal zwei Personen erlaubt, plus eigene Kinder bis 14 Jahre … bei entsprechender Altersfreigabe der Filme, denn da werden keine Ausnahmen gemacht. Falls es nach einiger Zeit frisch im Auto wird, kann man aus gegebenem Anlass keine Heizlüfter ausleihen, sondern muss sich genügend Decken von zu Hause mitbringen.

Die Kinos von Drive In haben täglich geöffnet. Welche Filme sie im Programm haben und welche Einschränkungen aufgrund der Pandemie noch gelten, ist auf den jeweiligen Websites der Kinos in Essen, Köln und Stuttgart zu lesen.

Vom Parkplatz zum Autokino

An einigen Orten Deutschlands entstehen inzwischen Autokinos auf Parkplätzen, da normale Kinos geschlossen bleiben müssen. Dennoch haben die Betreiber strikte Vorgaben. Unter anderem müssen die Besucher  in ihren Fahrzeugen bleiben, Karten erhalten sie nur online im Vorverkauf, der Erwerb von Snacks ist nur in manchen Kinos möglich. Gerade in Nordrhein-Westfalen erleben die Autokinos einen Boom, in anderen Bundesländern sind sie zum Teil untersagt, manche Autokinos befinden sich zudem noch in der regulären Winterpause.

Autokino Moenchengladbach
Aufbautag des Autokinos in Mönchengladbach

Seit dem 8. April verwandelt das Düsseldorfer Eventunternehmen D-Live mit dem VW-Händler Gottfried Schultz den Düsseldorfer Messeparkplatz zu einem Autokino. Mehrmals wöchentlich präsentiert er auf der Leinwand Filme und Konzerte – die meisten Vorstellungen sind bereits ausverkauft.

In Mönchengladbach startete am 16. April das Sparkassen Cinedrive Autokino. Für dieses Projekt haben sich fünf lokale Event-Unternehmen zusammengeschlossen, täglich präsentieren sie auf dem Messegelände Nordpark mehrere Filme.

In Münster haben sich die drei ansässigen Kinos zum “Autokino für Münster” zusammengetan. Seit letztem Donnerstag präsentieren sie in Münster jeden Abend einen Film, bis sichergestellt ist, dass alle drei Kinos wieder öffnen können. Auch hier kann man die Tickets nur im Vorverkauf online erwerben, weitere Informationen gibt es auf der Website des Münsteraner Cineplex.

Autokino Lippstadt
Aufbautag des Autokinos in Lippstadt

Und hier gibt es weitere Autokinos:

In Kleve an der Grenze zu den Niederlanden sind Filmvorstellungen vorerst bis zum 26. April geplant.

In Willich werden täglich ein bis drei Filme auf dem Schützenplatz präsentiert.

In Lippstadt zeigt das Cineplex in seinem Autokino täglich um 20:30 Uhr einen Film.

Im Gysenberg in Herne präsentieren die Loe Studios täglich um 16:30 und 19:30 Uhr jeweils einen Film.

In Marl bei Recklinghausen zeigen ebenfalls die Loe Studios täglich um 17:00 und 20:30 Uhr je einen Film.

Auf dem Parkplatz des Fort Fun Abenteuerlands in Bestwig im Sauerland werden seit Ostern täglich zwei Filme präsentiert.

In Baden-Württemberg bringt die Stadt Offenburg noch bis zum 19. April auf dem Messegelände Filme auf die Leinwand.