Vom 25. bis 27. August findet das beliebte Globetrottertreffen in Amelinghausen erstmals unter neuer Führung statt. Unterstützt und präsentiert wird die Veranstaltung zukünftig vom EXPLORER

20 Jahre lang kümmerte sich Jörgen Hohenstein mit großem Elan um das alljährlich Ende August stattfindende AMR-Treffen. Erst zur Kundenbindung seines Outdoor-Fachgeschäftes, der AMR-Outdoorwelt, später entwickelt die Veranstaltung eine immer größere Eigendynamik, mittlerweile werden mehr als 500 Besucherfahrzeuge gezählt. Doch Hohenstein will nicht nur Abenteuer-Zubehör verkaufen, sondern auch am liebsten selber wieder auf Achse sein. Und so legt er fest: nach dem 20. Treffen ist es Zeit, aufzuhören. Der Laden verkauft, der Lkw reisefertig, die Auflage 2016 wurde zur Abschiedsveranstaltung.
Was für die Gäste folgte, war ein Vakuum. Gibt es eine Fortsetzung? Wie wird die aussehen? Zwar stellte Hohenstein schon im August 2016 seinen Nachfolger Carsten Rennecke vor, doch auslaufende Pachtverträge und neu zu verhandelnde Kooperationen mit Stadt, Landbesitzern und Partnerfirmen dauerten bis zuletzt an.

Fast alles so wie immer

Jetzt aber ist klar: das 21. AMR-Globetrotter-Treffen vom 25. bis 27. August 2017 wird stattfinden, an altem Ort, im bekannten Rahmen. “Wir musste annähernd alle Verträge neu verhandeln” berichtet Carsten Rennecke von den Vorbereitungen, “den Wechsel des Verantwortlichen hat beinahe jeder Partner für Veränderungen genutzt”. Auch die Suche nach ehrenamtlichen Helfern sei schwierig gewesen, erzählt Rennecke, “viele wollen erst einmal schauen, wie sich der Neue denn so macht.” So seien kleiner Veränderungen unvermeidbar, aber jeder, der schon einmal in Amelinghausen zu Gast gewesen sei, würde das Treffen wiedererkennen. Das sei ihm beim Wechsel besonders wichtig gewesen.

Unterstützt wird Rennecke, der als Touranbieter und Geländewagen-Vermieter mit seiner Firma Cebra-Adventures auch beruflich mit der Szene zu tun hat, vom EXPLORER. Die Redaktion ist seit Gründung des Magazins 2014 mit einem Stand vor Ort – die freundliche, aufgeschlossene Atmosphäre auf den zahlreichen kleinen Parkflächen war Jahre zuvor zudem mitverantwortlich dafür, das der heutige Chefredakteur überhaupt tiefer in den Kosmos Allrad-Reisen eintauchte.

Und das ist das Programm für 2017:

  • Freitag, 25. August, 20.15 Uhr – Lopautalhalle: Go East! Entlang der Transsibirischen Eisenbahn
    Mit dem Toyota Hilux über 13.500 Kilometer von Sankt Petersburg nach Wladiwostok – von der Ostsee bis an den Pazifischen Ozean. Der neue Veranstalter des AMR-Globetrotter-Treffens Carsten Rennecke stellt sich mit diesem Reisebericht seinen Besuchern vor.
  • Freitag, 25. August, 22.15 Uhr – Lopautalhalle: Marokko. Viel Sand um Nichts.
    Mit 2 Landrovern unterwegs durch Marokkos beeindruckende Landschaft und die Faszination seiner Städte. Ein Bericht von Thomas Kastens.
  • Freitag, 25. August 24 Uhr – Klönschnackzelt: Abenteuer Afrika! Wüste, Pisten, Dschungel… Teil 1 
    Auf Langfahrt durch Syrien, Jordanien, Ägypten, Sudan, Äthiopien, Kenia, Tansania, Uganda. Teil 2 am Samstag in der Lopautalhalle. Torsten Schopbach berichtet.
  • Samstag, 26. August, 20.15 Uhr – Lopautalhalle: Mythos Seidenstraße 4×4
    Wer 13 Jahre auf den alten Karawanenwegen der Seidenstraße unterwegs war weiß Bescheid. Und bringt unvergessliche Eindrücke mit. Andreas Bläse und Ute Vogel.
  • Samstag, 26. August, 22.15 Uhr – Lopautalhalle: Abenteuer Afrika! Wüste, Pisten, Dschungel… Teil 2 
    Im zweiten Teil geht es durch Uganda, Ruanda, Burundi, Tansania, Malawi, Sambia, Simbabwe, Botswana, Südafrika und Namibia. Ein Bericht von Torsten Schopbach.
  • Samstag, 26. August, 24 Uhr – Klönschnackzelt: Vier gewinnt: Reiseideen in Europa
    Vier Reiseziele im Kurzportrait, die man auch in einem Sommerurlaub gut bereisen kann: Lappland, Ost- alpen, Slowenien und Albanien. Martin Kreplin vom EXPLORER.

Am Samstag dazu ganztägig: Buntes Kinderprogramm mit Hüpfburg, Bastel + Spielfläche Getränkebar und Open-Air-Küche samt BBQ täglich ab 11:30 Uhr geöffnet

Ein ausführliches Porträt über die Geschichte des AMR-Treffens (erschienen im EXPLORER 04/2016) haben wir zum kostenlosen Download bereitgestellt.