Nutzwert und Optik will Philipp Hartmann in den neuen Marq-Hubdach-Kabinen kombinieren. Auf der Messe wird der erste Prototyp ausgestellt.

Für das Unternehmen ist dieses Projekt der Vorstoß in einen neuen Bereich, denn von Hause aus entwickelt Quantis das Design und die Gehäuse von Geräten und Industrieprodukten. Philipp Hartmann, Geschäftsführer bei Quantis, reist bereits seit vielen Jahren mit seinem Land Rover. So sagt er: „Die Kombination von professioneller Produkt-Entwicklungserfahrung mit dem Herzblut des Geländewagenreisenden hat schlussendlich zu dem Projekt Marq und dem nun präsentierten Marq 1.1 geführt.“ Auf der Messe stellt nun der Hersteller seinen Prototyp, eine 4-Personen Absetzkabine, vor. Laut Hartmann konnte dieser bereits seine Pisten- und Geländetauglichkeit auf zwei Testfahrten durch Island unter Beweis stellen. Durch die gesammelte Erfahrung im isländischen Hochland wurde vor allem der Innenausbau der Kabine weiter optimiert.

Die Kabinen von Quantis sollen zukünftig in frei konfigurierbaren Größen hergestellt werden. Durch 3d-CAD-gestützte Entwicklung und Fertigung ist eine Vielzahl von Bauformen und eine nahezu stufenlose Maßanpassung möglich. so kann fast jedes Fahrzeug mit Ladefläche als Trägerfahrzeug dienen.