Mit einer Kabine auf einem Steyr 12M18 präsentiert sich das junge Unternehmen erstmals in Bad Kissingen

“Es ist unser Anliegen, eine leichte, aber dennoch stabile und somit offroadtaugliche Aluminiumkabine zu bauen, in welcher auch der Komfort und das Ambiente ebenfalls eine Rolle spielt“, erklärt Brigitte Peglow von Terracab. Das Ausstellungsfahrzeug wiegt im ausgebauten Zustand unter sieben Tonnen, ein sehr guter Wert für den recht schweren Steyr. Für den Bau werden wahlweise farbbeschichtetes Aluminum, Alu-Kunststoff-Verbundplatten und Kunststoffverbundplatten aus dem Sanitärbereich verwendet. Die Kabinen können in verschiedenen Farben und Maßen bestellt werden, als Kernmaterial wird Styrodur eingesetzt.

Eine weitere, spannende Erneuerung ist eine kontrollierte Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung. Die Kabinenbelüftung mit Wärmerückgewinnung besteht aus einem Speicherstein und zwei Ventilatoren die im sogenannten Wechselbetrieb arbeiten. Wechselbetriebsysteme nutzen einen Kanal für Zu- und Abluft und schalten daher nach einer bestimmten Zeit die Richtung des Luftstroms um. Über einen Wärmespeicher wird die Wärme der Abluft aufgenommen und auf die Zuluft übertragen. Die abgekühlte, verbrauchte Raumluft wird nach außen ab gelüftet und die erwärmte Frischluft in den Raum geblasen. Das ganze geschieht allerdings nicht lautlos. Man sollte sich auf der Messe das Gerät vorführen lassen, um abschätzen zu können ob einen der Geräuschpegel des Ventilators stört. Eine Wärmerückgewinnung von bis zu 85 Prozent sei bei diesem Modell möglich, ist sich Peglow sicher.

Warenkorb