blank

VERKAUFT: Steyr 12m18 SoKfz Wohnmobil über 2,8 to – Historisches Fahrzeug mit H- Kennzeichen – 175.000 €

Technische Daten:

  • Modell: 12m18 Österreichisches Heer
  • Baujahr 1987
  • TÜV: neu
  • ca. 230 PS
  • zul. GG 11 to.
  • Gesamtlaufleistung 153.000 km (davon 60.000 Km im Reisebetrieb)
  • Zulassung: SoKfz Wohnmobil über 2,8 to.
  • Zugelassen für 4 Personen im Fahrbetrieb Die Sitzplätze im Aufbau sind eingetragen
  • ausgebaut für 2 Personen Wohnbetrieb + 2 Reservebetten in der Sitzgruppe
  • Farbe Silber hell grau mit schwarzer Kantenbetonung
  • Das Gesamte Fahrzeug ist 2020 in einem Lackierfachbetrieb aufbereitet und lackiert worden.
  • Fahrzeuggesamtlänge:  6950 mm
  • Kofferlänge 4600 mm
  • Kofferbreite 2400 mm
  • Kofferinnenhöhe 1950 mm
  • Gesamthöhe Fahrzeug 3600 mm incl.  Solaranlage

Fahrgestellbeschreibung;

Das Fahrgestell wurde vor dem Aufbau des Fahrzeugs komplett zerlegt gesandstrahlt, grundiert und mit RAL 9017 PU Lack lackiert. Der Fahrzeugrahmen ist am Heck zum 400mm verlängert. Alle werksseitig vorgesehenen Bohrungen und Durchbrüche wurden wieder eingebracht. Für die doppelte Dreipunktlagerung (Rautenlager) notwendige Modifikationen am Fahrgestell wurden vorgenommen. Z.B ist der Batteriekasten  um 60 mm nach außen versetzt worden um den notwendigen Platz für das vordere Drehlager der Aufbaulagerung zu schaffen.

  • Bereifung: 14.00R20 mit Bereifung Continental HCS. (80%) 4 Reifen mit Felgen.
  • Felgen: GABO Niederlande mit Eintragung beim TÜV. Die Felgen sind mit einer Schnellkupplungsanschluß versehen, der sehr schnelles ablassen und Füllen der Reifen ermöglicht. (Sonderanfertigung)
  • Tankvolumen: 540l Diesel in 2 Tanks. 380l rechts und 160l links. Die Tanks wurden ordnungsgemäß in die Fahrzeugpapiere eingetragen
  • Mechanische Tankumschaltung der Vor- und Rücklaufleitung mit einem Hebel.
  • Querliegender Abgasschalldämpfer aus VA
  • Frontseilwinde elektrisch 7 to. Die Winde ist in einem Vorbaublock moniert und kann komplett abgenommen werden.
  • Heckseilwinde 7 to elektrisch. Die Winde befindet sich im hintersten Rahmenfeld. Die Seilführung erfolgt durch ein Rollenfenster unter der hinteren Hecktraverse.
  • Umrüstung auf eine zivile Anhängerkupplung 10 to mit passenden elektrischen Steckern und Druckluftanschlüssen.
  • Die LKW Anhängerkupplung ist eingetragen.
  • PKW Anhängerkupplung ist eingetragen mit Kugelkopf. Das gesamte Tragwerk für die PKW Kupplung kann für Reisen mit Geländeanteilen abgeschraubt werden.
  • Passende Anschlüsse für beide Kupplungen sind an der Hecktraverse montiert.
  • Fahrzeugbatterie 2×180 AH
  • Die Entlüftungen für Getriebe und Achsen wurden höher gelegt
  • verstärkte Lichtmaschine 80A 24V
  • Verstärkung der elektr. Leitungen für den Betrieb der großen Lichtmaschine wurden verlegt
  • Einsatz eines A2B Ladereglers zur optimalen Ladung von Starter und Aufbaubatterien.
  • Im Fahrgestell speziell gefertigter Gasflaschenhalter für 2x 11Kg Flaschen. Kein Gas im Innenraum!
  • 4 Staukästen gefertigt aus VA Blechen gepulvert in Rahmenfarbe
  • davon 2 Staukästen mit integrierter Schubladeneinteilung für Werkzeug
  • 2 Reserveräder mit Felgen in Heckgarage des Koffers die mit unterstützendem elektrischen Ladekran ein- und ausgeladen werden können.
  • Optional kann natürlich auch ein Reserverad mit zusätzlicher Decke oder 2 Decken mitgeführt werden
  • Höherlegung des Fahrgestells am Heck um 80 mm Federunterlagen und neue Federbrieden
  • Integrierte Abschleppstangenhalterung am Heck.
  • Abwassertank ca 50 l im Fahrzeugrahmen

Motor Modifikation

Die vorhandene Friedmann Einspritzanlage wurde durch ein Bosch Einspritzsystem, welches in den neueren Baujahren an baugleichen Motor verwendet wurde, ersetzt. Dabei wurden Pumpe, Pumpenlagerung Einspritzleitungen und Pumpenantrieb ausgetauscht oder entsprechend modifiziert. Die eingebaute Pumpe wurde in den zivilen Steyr 12Sxx bis 290 PS

am gleichen Motortyp verbaut, Sie lässt sich spezifischer einstellen und garantiert eine gute weltweite Ersatzteilverfügbarkeit während der Reisen. Der Umbau erfolgte durch einen freien LKW-Meisterbetrieb. Die Leistungssteigerung wurde nur sehr moderat auf etwa  230PS betrieben, wird sich aber sehr positiv auf das Fahrverhalten aus. Der Motor wurde mit einem original Ladeluftkühler ausgerüstet.

Fahrerhausbeschreibung

  • Upgrade der Militärsitze im Fahrerhaus durch DAF Sitze aus dem Fernverkehr. Die Sitze wurden an die original Sitzkonsolen angepasst.
  • Durchgehende zivile Dachkonsole
  • Radio- CD in Dachkonsole
  • CB Funk in Dachkonsole
  • Innenraumbeleuchtung in Dachkonsole
  • Entdröhnung Fahrzeugtüren, -boden und -Dach mit Bitumenplatten.
  • Schall und Wärmeisolierung des kompletten Fahrerhause.
  • Innenlackierung in Fahrzeugfarbe
  • Neue Bespannung des Fahrzeughimmel, und aller Seitenverkleidungen.
  • Verzinkung aller kritischer Teile von Türen und Fenster.
  • Erneuerung der meisten Gummiteile
  • Öffnung der Heck Wand für einen Durchstieg. Fahrerhaus und Koffer sind mit Edelstahl Rahmen für den Einbau eines Faltenbalg vorgerüstet. Z. Zeit sind Fahrerhaus- und Kofferseitig entsprechende Verschluss Platten eingesetzt.
  • Aufrüstung der Türen mit Armablagen
  • Seitenspiegel Heizbar
  • Nachrüstung von Rampen und Weitwinkelspiegel.
  • Ausstattung mit CAR PC zur 15“ Touch Screen

Aufbaubeschreibung

Durch einen handwerklichen Schreinermeister Betrieb gefertigt und eingebaut.

Der Aufbau wurde beim Fachbetrieb „Elting Metalltechnik“ gefertigt. Alle Komponenten der Aufbaulagerung, des Koffers und der montierten Anbauteile sind dort in industrieller Qualität gefertigt worden. Die Konzeption und Gesamtkoordination der Gewerke erfolgten durch den Firmeninhaber.

Der Möbel- und Innenausbau wurde durch einen handwerklichen Schreinermeister Betrieb gefertigt und eingebaut.
Viele Komponenten der Aufbauversorgung sind doppelt verbaut und auch angeschlossen um einen redundanten Betrieb zu gewährleisten. Z.B Wasserpumpe, Spannungswandler etc.

  • Hoch geländefähige doppelte Dreipunktlagerung (Rautenlager) verzinkt
  • Koffer Tragrahmen in den Boden integriert. (glatter Unterboden)
  • Der Hilfsrahmen ist vollständig verzinkt
  • 360 vorgefertigte Befestigungspunkte für Anbauzubehör im Bodenrahmen.
  • Sandwich Kofferwände mit 60 mm Wandstärke voll isoliert
  • Zum Einsatz kamen Ferroplast Wände und Decken, die bei Schmitz Cargobull in Berlin speziell für diesen Aufbau gefertigt wurden. Besonders zu erwähnen sind die integrierten Dehnfugen, die bei großer Hitze- oder Kältebelastung die Ablösung der Deckschichten vom 60 mm Schaumkern verhindern. Die Innenseite der Platten wurde werksseitig mit einer Spezialfolie ausgestattet. Diese ist lebensmittelecht und hat eine leicht strukturierte Oberfläche, die nicht nur eine gute Haptik bietet, sondern auch leicht zu Pflegen ist.
  • Kältebrückenfreie Fenster, Türen und Klappen mit Aluminiumrahmen, Mehrfachverriegelungen, innenliegenden Bändern ohne Überstände über die Wandflächen. Es wurden nur Qualitätsbänder von Dr. Hahn und Beschläge von Roto verbaut.
  • Einstiegstreppe klappbar mit großen gummierten Stufen. (gut begehbar für Hunde)
  • Die Einstiegstreppe kann bei Nichtbenutzung unter den Koffer eingeschoben und verriegelt / abgeschlossen werden.
  • Thermo Isolierverglasung mit Straßenzulassung (gestempelt)
  • Fußbodenheizung auf der gesamten Kofferfläche incl. Duschtasse (Heizung während der Fahrt durch Kühlwasser und /oder durch die Standheizung. Die Heizung ist in einzelnen Segmenten verlegt.
  • 9 Kw Wasserheizung Diesel für Fußbodenheizung, Warmwasserbereitung und Motor Vorwärmung
  • Stabile Schiffsluke im Bad mit Innenrahmen.
  • Möbelbau mit PVC Hartschaumplatten ( vollkommen verrottungsfest ) Weiße glatte seitenmatte Oberfläche mit Echtholz Teak Umleimern umlaufen um Tür- und Klappenblätter
  • Stauschränke meist mit Schubladenauszügen Metall
  • 24V Grundausstattung 12V Verbraucher durch Spannungswandler (redundant ausgelegt)
  • Konstantspannungsnetzteile zum Betrieb der LED Beleuchtung.
  • 220V Landstrom
  • 220V Steckdosen im Aufbau
  • 12 V und 24V Steckdosen im Innenraum
  • 24V 240 Watt Solaranlage mit Spannungswandler 220 V 1 KW ( 2-fach vorhanden)
  • Cteck Ladegerät doppelt ausgelegt, je eines für jeden Batterieblock
  • Sterling A2B Hochleistungsladeregler für Aufbau und Starterbatterien 100 A
  • 2x 200l Frischwasser
  • 40 L Warmwasser mit integriertem Wärmetauscher Fußbodenheizung. Das Warmwasser wird während der Fahrt durch den Motor bereitet und kann durch die Standheizung bei Bedarf auch im Standbetrieb erwärmt werden.
  • Warmwasserentnahme am Spülbecken und in der Sanitärzelle und an einer Aussendusche.
  • 12 integrierte LED Deckenleuchten 24V.Die Kabelverlegung für diese Leuchten erfolgte nicht sichtbar in der Deckenlatte
  • Umfangreiches Küchenteil mit Gaskochen und Backofen.
  • 130 l 24 V Kompressor Kühlschrank mit Tiefkühlfach.
  • Sitzgruppe quer zur Fahrtrichtung komplett unterkellert bietet Platz für 4 Erwachsene
  • Technik kompakt auf wenige zentrale Stellen konzentriert
  • Unterspannungschutz zur Schonung der Batterien
  • 2×180 Ah Aufbaubatterien (austauschbar mit Starterbatterien)
  • Die meisten Stromkreise sind einzeln schaltbar.
  • große Sanitätszellemit VA Duschwanne, Corean Waschbecken und Chemietoilette mit Keramikschüssel. Das Waschbecken ist eine Sonderanfertigung, die den Ablauf des Wassers in beliebigen Schrägstellungen des Fahrzeugs gewährleistet.
  • Beheizter Handtuchhalter in der Nasszelle, optimal auch zum Trocknen von feuchter Kleidung,
  • 3 Stufen Wasserfilterung (Papiervorfilter, Keramikfilter und Aktiv Kohlefilter)
  • Druckwasseranlage mit Druckausgleichsgefäßen und Verbrühschutz
  • festes Bett 140×200 cm über dem Heckstauraum. Als Matratzen Unterlage wurde ein Federelemente System verbaut.
  • Sitzgruppe zum Bett 100×200 cm umbaubar.

Das Fahrzeug hat mich ca. 60000 km auf verschiedenen Reisen, z. Teil  auch unter extremen Bedingungen begleitet. Da ich nicht abschätzen kann, wie lange ich in meinem Alter den Führerschein Klasse c halten kann, habe ich mich entschlossen auf ein leichteres Reisefahrzeug umzusteigen. Insgesamt war der Steyr in den letzten Jahren für mich ein sehr zuverlässiges Reisefahrzeug. Das Fahrzeug ist seit Zulassung in einer nicht beheizten Halle untergebracht, wird von einem Mesterbetrieb gewartet und auch außerhalb der Reisen regelmäßig bewegt.

Für das Fahrzeug liegt ein aktuelles vollständiges Wertgutachten vor.

Preis 175.000€

Dies ist ein Privatverkauf, Angaben ohne Anspruch auf Vollständigkeit und ohne Gewähr, Irrtum und Zwischenverkauf vorbehalten.