Die drei Perlen liegen weit oben im Nordosten: Estland, Lettland und Litauen bilden das Baltikum, ein von Overlandern selten angesteuertes Ziel. Dabei gibt es dort viel zu entdecken

Golden leuchtet auf den Feldern das Korn im abendlichen Sonnenlicht. Endlos weit erstrecken sich grüne Wälder, durchzogen von Flüssen und Bächen. Unzählige Seen verzaubern mit klarem Wasser. Weit über 1500 Inseln sind der Küste vorgelagert. Und wenn man genau hinschaut, sieht man vielleicht auch einen Elch, der zwischen den Bäumen hervorlugt.
Nein, die Rede ist nicht von Schweden. Aber wer Schweden mag, wird auch die Natur des Baltikums lieben.
Estland, Lettland, Litauen – alle drei haben ihren ganz speziellen Reiz. Bequem und vor allem leicht und schnell erreichbar, gelten sie noch als Rohdiamanten, ein wenig ungeschliffen – Litauen mehr als Estland –, genau das richtige also für Individualtouristen. Zusammen haben die drei Länder gerade einmal so viele Einwohner wie Hessen, sind gemeinsam aber fast achtmal so groß. Und wenn nicht gerade ein Kreuzfahrtschiff in Tallinn oder Riga anlegt und sich von jetzt auf gleich viertausend Kreuzfahrttouristen in die überschaubaren Altstädte ergießen, bleibt viel Platz, um ungestört Urlaub zu machen. Zumal es, außer in Nationalparks, überall geduldet wird, eine Nacht auf einem der ausgewiesenen Rastplätze zu stehen und die Ruhe zu genießen.

EXPLORER - Winter 2015/2016
Die komplette Reportage über das Baltikum, sowie weitere interessante Themen für Allrad-Globetrotter, lesen sie in der Winter 2015/2016 Ausgabe des EXPLORER.Jetzt portofrei bestellen

 

Estland



 

Lettland



 

Litauen

Warenkorb