Weltpremiere in Berlin: VW stellt neuen California vor

Ab Juni sind die Modelle Beach, Beach Tour, Beach Camper, Coast und Ocean bestellbar. Erstmals steht auch ein Plug-in-Hyrid-Allradantrieb zur Auswahl

Die New California-Modelle sind ab Juni bestellbar | Foto: Volkswagen Nutzfahrzeuge
Die New California-Modelle sind ab Juni bestellbar | Foto: Volkswagen Nutzfahrzeuge

„All new“ soll er sein: Am 8. Mai stellte Volkswagen Nutzfahrzeuge in Berlin die über vier Jahre neu entwickelte Generation des California vor. Auf Basis des langen Multivan konstruiert, ist der New California serienmäßig mit zwei Schiebetüren ausgestattet, die mehr Flexibilität in der Innen- und Außennutzung ermöglichen sollen. So ist die Küche inklusive des Kühlschranks sowohl von innen als auch außen zu erreichen und zu nutzen. Zur Verfügung stehendes Zubehör wie Markisen und aufblasbare Zeltelemente sind auf beiden Seiten des Fahrzeuges anbringbar und erweitern den direkten Lebensraum rund um den Camper. Das Aufstelldach, für das der California bekannt ist, kommt serienmäßig mit einer großen Frontöffnung, weiteren Seitenfenstern und darin integrierten Moskitonetzen.

Einzelsitze lösen die Bank im Fond ab und ermöglichen die individuelle Abstimmung auf Alltags- und Reisebedürfnisse | Foto: Volkswagen Nutzfahrzeuge
Einzelsitze lösen die Bank im Fond ab und ermöglichen die individuelle Abstimmung auf Alltags- und Reisebedürfnisse | Foto: Volkswagen Nutzfahrzeuge

Flexibilität im Fokus

Auch im Innenraum steht die flexible Nutzung im Vordergrund. Anstelle der herkömmlichen Sitzbänke im Fond werden erstmals Einzelsitze verbaut, die sich je nach Bedarf positionieren und herausnehmen lassen.

Auch eine neue Bedieneinheit soll die individuelle Nutzung hervorheben: Sämtliche Funktionen des Campers lassen sich sowohl über das in der C-Säule verbaute Display, über eine In-Car-App des Infotainmentsystems als auch extern über die California-App auf dem Smartphone überprüfen und steuern.

Zwei Schiebetüren erhöhen die Flexibilität, im Zweifel auch die nutzbare Fläche rund um den Camper | Foto: Volkswagen Nutzfahrzeuge
Zwei Schiebetüren erhöhen die Flexibilität, im Zweifel auch die nutzbare Fläche rund um den Camper | Foto: Volkswagen Nutzfahrzeuge

Neue Maße

Auf Basis der Langversion des Multivan bietet der New California mehr Platz als seine Vorgänger. In der Länge misst er 5,173 Meter (Vorgänger: 4,904 Meter) und in der Breite ohne Außenspiegel 1,941 Meter (Vorgänger: 1,904 Meter). Mit einer Höhe von 1,99 Metern gewährleistet VW weiterhin die Nutzung als Alltagsfahrzeug und multifunktionalem Camper.

Jetzt auch mit Plug-in-Hybrid-Allradantrieb

Zur Auswahl stehen drei Antriebssysteme, die an ein automatisch schaltendes Doppelkupplungsgetriebe gekoppelt sind. Neben den vorderradangetriebenen TDI- und TSI-Optionen (110 beziehungsweise 150 kW) bietet Volkswagen den California erstmals auch als Plug-in-Hybridantrieb (eHybrid) mit 180 kW Systemleistung. Dieser lässt sich erstmals auch mit dem Allradantrieb 4MOTION verbinden.

Die New-California-Modelle Beach, Beach Tour, Beach Camper (mit Mini-Küche im Heck), Coast und Ocean (jeweils mit voller Küchenzeile auf der Fahrerseite) sind ab Juni bestellbar. Die Lackierung steht in elf Farben und weiteren Farbkombinationen zur Verfügung. Preise folgen.

Teilen